Lindenhof-Rapid 3:3 (2:2) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Sep 17 17:37:53 MEST 2013
PRIMA SAISONAUFTAKT - ein hochklassiges Spiel bekamen die Zuschauer an diesem kühlen Septembertag zu sehen. Mehr als zehn(!) Spieler standen uns aus unterschiedlichen Gründen nicht zur Verfügung, keine leichten Vorraussetzungen für den neuen deutsch-italienischen Coach Sven M., der dennoch auf 13 motivierte Jungs zurückgreifen konnte. Es waren keine 5 Minuten gespielt da stand es bereits 1:0 für uns. David schickte Abbas, der legte geschickt quer und Hamdi hatte keine Mühe den Ball, in unnachahmlicher Weise, im Tor unterzubringen. Es war das erste Punktspiel, in welchem wir statt eines konventionellen Liberos, mit einer 4er-Kette agierten. Mitch und Bippo bildeten die Innenverteidigung und David C. gab den Rechtsverteidiger. Links begann Philipp P. der nach 20 Minuten von Romain ersetzt wurde. Bis auf einige Leichtsinnsfehler und eine schlechte Zuteilung bei den Standards erwischten unsere Defensivspezialisten einen Sahnetag. Allerdings räumten unsere 6er, Philip und Tim, alles ab was es abzuräumen gab und waren damit nicht ganz unbeteiligt am starken Defensivverhalten unseres Teams. Überragend war die Leistung unseres Goalies Jürgen der ein ums andere Mal, wie ein junger Gott, durch den Strafraum segelte und uns vor allem bei den starken Standards der Lindenhöfer im Spiel hielt. Leider kassierten wir recht schnell den Ausgleich konnten aber nach einem schönen Freistoss von Philip und einem Traumkopfball von Tim die Führung zurück gewinnen. Leider sollte diese nicht lange Bestand haben, denn kurze Zeit später konnten die 08er mit einem Sonntagsschuss ausgleichen. So ging es in die Pause in der uns Coach Sven, in gewohnter Ruhe und Souveränität, den ein oder anderen wertvollen Tipp mit auf den Weg gab. Es entwickelte sich weiterhin ein starkes PM-Spiel. Nach drei Pfosten oder Lattenschüssen erzielte Hamdi, der trotz einer Verletzung am Sprunggelenk auflief, nach einer Ecke das umjubelte 3:2. Fast im Gegenzug der erneute Schock, Ausgleich nach einer weiteren Ecke! Nach 90 intensiven Minuten pfiff der gute SR Wormer die Partie dann ab. Schade, da wäre mehr drin gewesen. Kommenden Sonntag gegen Kleiber heisst es: Nachlegen! TORE: Hamdi 2, Tim ASSISTS: Abbas, David R., Philip R.



SV Waldhof 3-Rapid 0:5(0:2) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Oct 23 17:21:42 MEST 2012
Spielbericht SV Waldhof 3 (http://www.svw3fussball.de): "Am Nebeligen Sonntag morgen verlor die SV Waldhof 3 gegen Rapid Mannheim mit 0:5.Rapid begann in der ersten Hälfte von Anfang an sehr gut und kombinierte mit einen sehr guten und frischen Fußball. In der 25. Minute das 0:1 durch einen Elfmeter für Rapid Mannheim den man als Zuschauer gar nicht so recht erkennen konnte, was oder wie es so zum Strafstoß gekommen war ? Doch die SV Waldhof 3 die gleich zu Beginn ihren verletzten Libero ersetzen musste und dann auch noch gleich wenige Minuten später zwei andere Spieler verletzungsbedingt Auswechseln musste,war Rapid Mannheim klar die bessere Mannschaft. So gelang auch noch kurz vor der Pause der Treffer zum 0:2 für Rapid. Nach der Pause konnte die SV Waldhof 3 besser ins Spiel finden ,aber war nicht in der Lage aus guten Torchancen einenTreffer zu erzielen. Dies war heute morgen Rapid Mannheim überlassen,die es der SV Waldhof 3 zeigte wie es geht seine Tormöglichkeiten zu nutzen. So kassierten die Waldhöfer zwangsläufig durch Unkonzentriertheit und fehlender Durchschlagskraft noch die Treffer zum 0:5 Endstand. Lobenswert die Faire Spielweise von Rapid und nicht zu vergessen der gute Schiedsrichter Dede Mehmet,der das Spiel glänzend und ohne Probleme leitete. Fazit : Pech durch Verletzungen ,aber zu unkonzentriert in der Spielanlage und krasses auslassen seiner Torchancen." TORE: Hamdi 2, David 2, 1 Eigentor



Rapid-Kleiber 6:3(1:3) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Oct 23 17:17:16 MEST 2012
Erstes Ex-Derby gegen Kleiber mit verdientem Rapidsieg! Wir taten uns in den ersten 45 Minuten schwer und lagen zur Pause mit 3:1 hinten, drehten das Spiel aber im zweiten Durchgang und siegten standesgemäß mit 6:3, Kleiber hatte in 90 Minuten ganze drei Torchancen (diese allerdings abgezockt verwandelt)...Tore: Hamdi 3, Andreas 3



Seckenheim-Rapid 2:0(2:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Thu Oct 11 13:05:26 MEST 2012
Ganz schwache erste Halbzeit, zweite ohne Durchschlagskraft zudem stark ersatzgeschwächt. Schade. Tore: Keine



Feudenheim-Rapid 0:2(0:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Thu Oct 11 13:03:42 MEST 2012
Zäher Sieg gegen schwache Feudenheimer. Tore: David C., Hamdi



Rapid-Lindenhof 3:3(1:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Thu Oct 11 13:00:56 MEST 2012
Spannendes Spiel, leider nur ein Punkt, strittige Schiedsrichterentscheidung zu unseren Ungunsten. Tore: David C., Hamdi, Sebastian



Türkspor-Rapid 0:3 veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Thu Oct 11 12:56:18 MEST 2012
Kein Spiel, 3 Tore, Langweiler...



Rapid-Gartenstadt 8:4(4:0) veröffentlich von: Berichterstatter ROM1
Datum: Tue Sep 4 22:46:54 MEST 2012
PREMIERENSIEG AM PFEIFFERSWÖRTH - Nach einer wunderschöne Saison, ohne Technik, und ohne Einstellung, kommen die Rapiderinnen auf einem neuen Platz in Feudenheim, um Meister zu werden. Will keiner sagen, aber denken sie alle. Die Sonne scheint an diesem Sonntag. Alle Techniker sind dabei, das Stadion brummt, die Cheerleaders tanzen und feuern uns an. Die Liga 2012-2013 kann endlich anfangen. Nach einem überragendem Schlachtruf, machen sich die Gegner in die Hosen. Der neuer Rapidtrainer ist dabei, er hat Stress von der Sponsoren, er will unbedingt ein Ergebnis. Der Schiedsrichter pfeift, das Spiel begint. Die Rapider machen gleich Druck, nach 12 Sekunden vierliert die "Dis-AG" sponsored Mannschaft den Ball: und da ist er! Er verliert keine Zeit, der Adler von Tunesien, Hamdi Recoba schiesst das schnellste Tor der Rapidgeschichte, unglaublich! Man kann die Fans bis Frankfurt hören, die Frauen ziehen sich aus, und schmeissen die BHs auf den nagelneuen Platz, der noch keine Kabinen hat... "Und das ist nur der Anfang" (von Leonardo AUCH gestern über den PSG gesagt. Die offensive Spieler sind dabei, Druck, schnelle Pässe, Bewegung, der Trainer geniesst seine Zeit. Mit Schnelligkeit, wie immer, macht Sebastian sein Gegner kaputt, und, wie niemals, gibt er den Ball vors Tor, zu dem Adler, der Hamdi trifft noch mal! Eckball für die Grünen, Hochball vom Andi, abgewehrt vom Gegner, Sebi gibt (noch mal, unglaublich!) zum Sven. Der alte Sizilianer, behält seine Nerven, wegen seine Erfahrung, und schiesst ein überragendes Tor oben Rechts. Peter, Der Vater von Mannheim, glaubt nicht was er sieht. Zum Glück, haben die Kameras den nicht gedreht: er hat fast geweint. Das ist bei Ihm eine Gewohnheitsache, David Paul gibt mit Technik, einen millimeter genauen Pass durch die Gelben an den tunesichen Profi, der Killer macht noch einen rein. Halbzeit done. Andy auf der Seite, Pass zum Killer, und die Gegner weinen ein sechstes mal. Die andere Spieler müssen jetzt auch was essen: Andy wird gefoult, 11 Meter. Die Mauer von Worms kommt in die Arena, Stressfrei: Tor. Arbeit ist für Philipp gemacht. Zum Glück waren die Philipps dabei, sonst hätten die Rapider unentschieden gespielt. Achtung, Technik wird noch gezeigt heute: Ballannahme von Sebi, hoch gezogen, Millimeterschuss, Goalkeeper hat noch Löcher in seine Handschuhen. Leute, ich habe den 8en Tor vergessen. Was zählt allerdings, Trainer ist zufrieden, Bierkasten wurde leer getrunken, Selbstbewusstsein ist wieder da, und der Rapid kann die neue Saison mit STYLES anfangen. TORE: Hamdi 5, Sven M. 1, Philip R. und Sebastian



Torschützen Saison 11/12 veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Wed May 9 18:49:57 MEST 2012
1. Hamdi 17 Tore // 2.David R. 10 Tore // 3.Sebastian 6 Tore // 4.Thomas 5 Tore // 5. Andreas 4 Tore // 6. David C., Charly jeweils 3 Tore // 7. Flo, Timo jeweils 2 Tore // 8. Ollie, Giovanni, Manuel, Daniel, Marius und ein Eigentor jeweils 1 Tor



Gartenstadt-Rapid 8:2(3:2) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Wed May 9 18:30:09 MEST 2012
Tore: Charly, Hamdi



Rapid-Lindenhof 1:7 (0:3) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue May 1 22:19:27 MEST 2012
Tor: Hamdi



Türkspor-Rapid 4:1(2:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue May 1 22:18:00 MEST 2012
Tor: Hamdi



Feudenheim-Rapid 0:3(0:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Apr 16 10:51:31 MEST 2012
UNERWARTET SCHWERE GEBURT GEGEN FEUDENHEIM - zur Pause führten wir 1:0 nach einer feinen Einzelaktion unseres Topstürmers Hamdi. Auf dem schwer bespielbaren Hartplatz der Italiener hatten wir allerdings größere Probleme ein vernünftiges Spiel aufzuziehen. Nach 60 Minuten die Schlüsselszene, Abwehrspieler "Mitch" bekam den Ball aus kurzer Distanz an den Arm geschossen. Ein zumindest zweifelhafter Strafstoß. Torsteher Jean-Marc reagierte jedoch glänzend und wir hielten den knappen Vorsprung. Gegen Ende schraubten wir das Ergebnis noch auf 3:0 in die Höhe. TORE: Hamdi 2, Timo



Rapid-Seckenheim 1:3(1:2) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Apr 16 10:43:09 MEST 2012
NIEDERLAGE GEGEN LIGAPRIMUS - leider verloren wir diese spannende Partie. Wie schon im Hinspiel wäre ein Unentschieden durchaus im Bereich des Möglichen gewesen. TOR: David R.



Metropoli-Rapid 0:11(0:5) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Wed Mar 28 17:41:02 MEST 2012
FURIOSER AUFTRITT RAPIDS IM ABSTIEGSKRACHER - in einer recht hart geführten Parte siegten wir letztendlich hochverdient mit 11:0! Das Team widmet diesen historischen Sieg seinem jugendlichen Mäzen Alex Solz, der sich im Training eine komplizierte Bänderverletzung zugezogen hatte. Leider konnte Alex nicht anwesend sein, er verfolgte unter Schmerzen ein Formel 1 Rennen auf dem heimischen Sofa. TORE: Hamdi 3, David R. 2, Thomas 2, Andreas 2, Timo und ein Eigentor



Rapid-Jon. Schriesheim 3:4(0:3) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Mar 19 15:22:34 MET 2012
VERMEIDBARE NIEDERLAGE GEGEN DAS ITALIENISCHE TEAM AUS SCHRIESHEIM - bereits zur Pause lagen wir mit 0:3 hinten, leider wurde unsere tapfere Aufholjagd nicht mehr belohnt. Das Torchancenverhältnis lag nach 90 Minuten bei 20:4 für uns, die Punkte gingen trotzdem an den Gast. TORE: Hamdi 2, Marius



VFR Mannheim - Rapid 1:4 (1:7) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Sun Mar 11 20:55:19 MET 2012
KANTERSIEG GEGEN DEN TABELLENLETZTEN - wir lieferten eine überzeugende Leistung ab und ließen über die kompletten 90 Minuten nichts anbrennen! (TORE: Hamdi 4, Flo 2, Sebastian)



Rapid-Kleiber 1:0(0:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Sun Mar 11 12:19:51 MET 2012
VERDIENTER DERBYSIEG - in den ersten 45 Minuten waren wir die bessere Mannschaft, konnten uns aber kaum Torchancen erarbeiten. Nach 60 Minuten erzielten wir das wichtige 1:0. Am Spielstand änderte sich bis zum Abpfiff nichts mehr, Kleiber operierte ausschließlich mit langen Bällen und hatte keine nennenswerte Tormöglichkeit über die kompletten 90 Minuten. TOR: David R.



Viernheim-Rapid 3:3(3:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Dec 5 16:22:36 MET 2011
Im Vergleich zum Harmonia-Spiel präsentierten wir uns in den ersten 45 Minuten unverändert, hatten sogar Glück das Viernheim "nur" 3:0 führte. Die zweite Hälfte war von unserer tapferen Aufholjagd geprägt, mit ein wenig Glück hätten wir sogar noch gewinnen können. Respekt und tausend Dank an unseren Goalie Jürgen, der sich trotz Verletzung und Schlafmangel in den Dienst der Mannschaft stellte und uns mit seinen Paraden im Spiel hielt...TORE: Hamdi 3



Rapid-Harmonia 0:6(0:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Dec 5 16:14:15 MET 2011
Keine Punkte gegen den Rekordmeister, wir waren in ALLEN Belangen hoffnungslos unterlegen...



Hinrunde 11/12 Torschützen veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Nov 14 13:13:45 MET 2011
1. David R.: 6 Tore// 2. Sebastian: 5 Tore// 3. David C., Jonny je 3 Tore// 4. Charly, Andi je 2 Tore// 5. Ollie, Daniel, Giovanni, Manuel je 1Tor



Rapid-Gartenstadt 1:0 (0:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Nov 14 13:01:39 MET 2011
ERNEUTER SIEG IM LETZTEN VORRUNDENSPIEL - stark ersatzgeschwächt konnten wir dieses wichtige Spiel gewinnen. Moral und Kampfgeist stimmten, lediglich die Torausbeute fiel, gemessen an den vielen klaren Torchancen, zu gering aus. Tor: David R.



J. Schriesheim-Rapid 1:2(1:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Thu Nov 10 13:06:54 MET 2011
SIEG IM ABSTIEGSKRACHER - in einer fairen Partie gewannen wir nach 90 packenden Minuten mit 2:1! Nach 20 Minuten gingen wir in Führung kassierten aber recht schnell den Ausgleich, Jonica hatte mehr vom Spiel und war dem Führungstreffer näher, fünf Minuten vor Spielende erzielten wir aber das, etwas glückliche 2:1. Tore: David R., Jonny



Lindenhof-Rapid 3:1(0:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Nov 7 17:26:49 MET 2011
UNGLÜCKLICHE DERBYNIEDERLAGE - in einem spannenden Spiel führten wir bis zur 80. Minute mit 1:0, hatten aber nach dem Ausgleichstreffer nichts mehr entgegen zu setzen und kamen mit 1:3 "unter die Räder". Tor: Manuel



Rapid-Türkspor 3:3(1:3) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Fri Oct 28 9:55:29 MEST 2011
Starke zweite Halbzeit, jedoch nur ein Punkt gegen Türkspor! Tore: Sebastian, Jonny, Charly



Rapid-ASV Feudenheim 10:1(3:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Thu Oct 20 11:12:02 MEST 2011
TORFESTIVAL AM KIESTEICHWEG - Rapid meldet sich eindrucksvoll zurück! In den ersten 70 Spielminuten wurde uns nichts geschenkt, Feudenheim agierte in den Zweikämpfen oftmals am Rande der Legalität. Lediglich in der Schlussphase fand kein Aufbäumen mehr statt und wir schossen Tor um Tor...jetzt müssen wir gegen Türkspor nachlegen!! Tore: Sebastian 3, Manuel 2, Daniel, Ollie, Charlie, Jonny und ein Eigentor



Seckenheim-Rapid 5:2(0:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Oct 10 13:03:24 MEST 2011
Gegen Seckenheim zeigten wir unsere bisher beste Saisonleistung. Schade, dass ein Fussballspiel erst nach 90 Minuten abgepfiffen wird, denn wir führten bis zur 70. Spielminute mit 2:1. Tore: David C., David R.



Rapid-Metropoli 1:5(0:3) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Oct 10 12:57:52 MEST 2011
Indiskutable Leistung gegen eiskalte Italiener! Tor: David C.



Harmonia-Rapid 4:1 (1:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Sep 26 16:24:55 MEST 2011
Mit einer Notelf konnten wir das Spiel lange offen gestalten, Harmonia machte erst in den letzten 20 Minuten "den Sack zu". TOR: Giovanni



Kleiber-Rapid 1:1(0:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Sep 26 16:22:07 MEST 2011
In einem umkämpften Spiel (insgesamt drei Platzverweise) trennten sich beide Post-Mannschaften mit einem 1:1 Unentschieden. TOR: David R.



Rapid-VFR Mannheim 3:3(3:2) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Sep 20 11:57:46 MEST 2011
UNNÖTIGE PUNKTETEILUNG - leider wurde es nichts mit den eingeplanten drei Punkten. Wir verspielten eine 3:1 Führung und vergaben beste Torgelegenheiten, zusätzlich agierten wir in der Abwehr äußerst unglücklich. Zwei katastrophale individuelle Fehler wurden vom VR eiskalt mit den Toren zum 0:1 und 3:3 bestraft. Eigentlich hatten wir die Partie gut im Griff und erspielten uns unzählige Tormöglichkeiten, scheiterten jedoch ein ums andere Mal an den eigenen Nerven. Nachdem der gute Schiedsrichter die Partie abgepfiffen hatte blieben wir ratlos auf dem Platz zurück. "Jung-Mäzen" Alex sprach in seiner emotionalen Spielanalyse Klartext. Kein Rapidakteur wurde verschont! Schon am Mittwoch haben wir die Möglichkeit, mit einem Derbysieg, den schlechten Saisonstart vergessen zu machen. Ehrlicherweise müssen wir uns eingestehen, dass wir zum ersten Mal seit Jahren als Aussenseiter in das Spiel gehen werden. Wird Kleiber mit der Favoritenrolle umgehen können? Am Mittwoch gegen 21 Uhr sind wir schlauer. Anpfiff ist um 18.30 Uhr und Schiedsrichter Wormer wird das brisante Spiel leiten. TORE: Sebastian, David R., David C.



Rapid-Viernheim 1:5 (1:2) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Sep 13 13:06:38 MEST 2011
HERBE AUFTAKTPLEITE - in unserem ersten Saisonspiel kassierten wir eine heftige Heimpleite. Viernheim war allerdings keine "Übermannschaft", auch wenn das deutliche Ergebnis dies vermuten lässt. Wir schlugen uns an diesem Tag, durch haarsträubende, individuelle Fehler selbst. Kaum ein Rapidakteur erreichte die Form der starken Vorbereitung. Die Anfangsphase des Spiels bestimmten wir, konnten aber keine Torgefahr entwickeln. Nach 20 Minuten ging Viernheim, wie aus dem Nichts mit 1:0 in Führung, mangelhaftes Zweikampfverhalten unsererseits ermöglichte den bis dahin harmlosen Gästen den Treffer. Wir zeigten uns nur kurz geschockt und erzielten postwendend den Ausgleich. Leider ließen wir im Anschluss die notwendige Konzentration vermissen und Viernheim ging kurz vor dem Pausenpfiff erneut in Führung. Mit neuem Mut starteten wir in die zweite Hälfte, es dauerte auch nur 30 Sekunden bis der nächste Treffer fiel, aber zum Entsetzen aller Rapidler auf der falschen Seite. Ein Abschlag des gegnerischen Torhüters wurde immer länger, die komplette Rapid-Defensive verschätzte sich und plötzlich stand Viernheims Stürmer alleine vor Goalie Jürgen. 1:3! Jetzt war unsere Moral endgültig am Boden und wir leisteten kaum noch Gegenwehr, letztlich bekamen wir noch zwei weitere Gegentore (ich erspare dem Leser und den Beteiligten die genaue Entstehung ;-)) und am Ende standen wir mit leeren Händen da. Jetzt heisst es "Moral zeigen"!! Schon am Sonntag haben wir die Chance uns zu rehabilitieren...TOR: David R.



News veröffentlich von: News
Datum: Mon May 30 12:26:21 MEST 2011
Hallo Rapidler, habe nun die Daten für unser erstes Turnier in dieser Sommerpause, stattfinden wird das Ganze in Edingen am 18. Juni. Treffpunkt und Aufgebot wird noch bekannt gegeben! Also kommt ALLE weiterhin fleißig ins Training. ;-) Sorry an Flo, ein Tor wurde Dir unterschlagen, ändert aber nichts an der Platzierung. Beachtet unsere neue FACEBOOK-Seite, brauchen jede Menge "Likes", also macht mal Werbung in eigener Sache! :-)



Torschützen Saison 10/11 veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon May 23 11:24:07 MEST 2011
1. Sebastian: 17 Tore //// 2. David R.: 9 Tore //// 3. Thomas: 8 Tore //// 4. Sven S., Flo je 6 Tore //// 5. David C.: 4 Tore //// 6. Christian: 3 Tore //// 7. Philip R., Romain, Alex S., Daniel und Sven M. je 2 Tore //// 8. Alex F., Mo, Timo und Simon je 1 Tor



Rapid-Harmonia 2:1(0:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon May 23 11:01:35 MEST 2011
SIEG GEGEN DEN MEISTER - nicht unverdient konnten wir im letzten Saisonspiel den designierten Meister Harmonia Waldhof mit 2:1 schlagen. Beide Rapid Tore resultierten aus tollem Kombinationsspiel, Harmonias Anschlusstreffer in der Nachspielzeit kam zu spät. Tore: Sebastian, Sven S.



Edingen-Rapid 5:8(1:4) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon May 23 10:56:08 MEST 2011
IRSINN IN EDINGEN - in einem absoluten Torspektakel siegten wir hochverdient mit 8:5. Der Sieg hätte auch deutlich höher ausfallen können, leider zeigten wir uns in einigen Phasen des Spiels zu leichtsinnig. Tore: Flo 2, Christian 2, Thomas, David R., Philip R. und(!) Alex S.



Rapid-08 Lindenhof 0:6 (0:2) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Fri May 13 18:38:15 MEST 2011
Tor: ....?!...



Viernheim-Rapid 2:1 (1:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Fri May 13 18:36:53 MEST 2011
Tor: Flo



Rapid-ASV Feudenheim 5:1(3:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Apr 19 10:45:34 MEST 2011
STANDESGEMÄßER SIEG GEGEN DEN TABELLENLETZTEN - in den erste 60 Minuten spielten wir sehr stark und erarbeiteten uns Chance um Chance. Leider zeigten wir uns im Abschluss etwas zu harmlos und konnten "nur" fünf Tore erzielen. Abwehrspieler Romain war nicht zufrieden und kritisierte bereits in der Halbzeitpause unsere Offensivabteilung, der ehrgeizige Franzose war beim 1:5 Ehrentreffer der Feudenheimer machtlos. Der absolute Höhepunkt des Spiels war aber das 4:0, Mäzen Alex schoss endlich sein erstes Punktspiel-Tor für Rapid. Nach einem Handspiel im Strafraum zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt, Alex merkte sofort, dass niemand den fälligen Strafstoss schießen wollte, also schnappte er sich selbstbewusst den Ball und schoss ihn unhaltbar ins rechte untere Toreck. Auch in dieser Drucksituation blieb der besonnene Medizinstudent eiskalt und zeigte uns was er unter "Verantwortung übernehmen" versteht. Tore: Sebastian 2, Thomas, Alex S.(!), David R.



Kleiber-Rapid 1:1(0:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Apr 19 10:27:46 MEST 2011
ERNEUT KEINE DREI PUNKTE IM DERBY - in einer sehr intensiven Partie kamen wir nicht über ein 1:1 hinaus. Am Ende war der späte Ausgleich durch Sebastian (nach toller Vorarbeit von Thomas) sogar etwas glücklich. Tor: Sebastian



Rapid-Schönau 8:0(3:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Thu Apr 7 10:02:43 MEST 2011
KANTERSIEG GEGEN SCHÖNAU - in einer sehr fairen Begegnung waren wir in allen Belangen das bessere Team und gewannen hochverdient mit 8:0! (Tore: Sebastian 4, Flo 2, Alex F., David R.)



Metropoli-Rapid 0:4(0:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Wed Mar 30 11:46:41 MEST 2011
MENSCHENJAGD IN NEUHERMSHEIM - in einer nervenaufreibenden Partie gewannen wir letztendlich hochverdient mit 4:0! Lange Zeit spielten wir in Unterzahl, nachdem Libero Philip wegen einer Notbremse das Feld verlassen musste. Von Beginn an versuchten wir den Gegner in der eigenen Spielhälfte einzuschnüren, hatten in unseren Bemühungen aber nur mäßigen Erfolg. Die Rahmenbedingungen, unter denen das Spiel stattfand waren mehr als nur katastrophal, ein Platz der eher einer Hügellandschaft für Weidevieh glich, ein Tankstellenball ohne Luft und ein Schiedsrichter, der schlichtweg überfordert war. Nach ca. 20 Minuten gingen wir jedoch, etwas glücklich, nach einem Freistoss in Führung, von Metropoli war bis dahin nichts zu sehen, abgesehen von einigen überharten Fouls und skurrilen Schauspieleinlagen. So ging es in die Pause und nach Wiederanpfiff änderte sich erstmal relativ wenig, wir versuchten Fussball zu spielen, mussten aber erneut feststellen, dass an diesem Tag nur über den Kampf etwas zu holen war. Nach 60 Minuten kassierten wir dann oben erwähnten Platzverweis. Was nun folgte war ein aggressiver Sturmlauf der Italiener, doch entweder stand ein Rapidverteidiger oder Teufelskerl Jürgen B. im Weg. Nach zwei tollen Kontern konnten wir schließlich auf 3:0 erhöhen, dies veranlasste einige Metropolispieler dazu nun gänzlich die Sportart zu wechseln, es wurde nur noch getreten, geschlagen und gefoult. Jung-Mäzen Alex wurde dabei zweimal niedergestreckt und flüchtete, in seinem Sommerauto, noch im laufenden Spiel in Richtung Heimat. Kurz vor Schluss dieser, für den Fussballsport wenig ruhmreichen Partie, erzielten wir noch das 4:0. Die Freude über die drei Punkte hielt sich aber in Grenzen, zu sehr schockte uns das Verhalten des Gegners. Die beste Nachricht zum Schluss, alle Rapidler blieben unverletzt. Selbst Mäzen Alex präsentierte sich zwei Stunden nach Spielende in guter Verfassung und das Team feierte seinen Helden im Rapid-Gasthaus "Lavendel". (Tore: David R., Sven S., Thomas, Romain)



Rapid-Gartenstadt 8:0 (3:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Mar 29 17:50:20 MEST 2011
SOUVERÄNER HEIMSIEG - wir waren in allen Belangen die bessere Mannschaft und gewannen auch in der Höhe verdient mit 8:0! (Tore: Sebastian 5, David R., Christian, Sven S.)



Training veröffentlich von: News
Datum: Mon Mar 14 11:04:50 MET 2011
Ab sofort ist IMMER Donnerstags um 18.30 Uhr Training!! (auf dem Rasen, trotzdem sicherheitshalber auch Hartplatzschuhe mitbringen)



Seckenheim - Rapid 0:2 (0:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Mar 14 11:01:22 MET 2011
SIEG ZUM RÜCKRUNDENAUFTAKT - in einem sehr fairen Spiel waren wir über 80 Minuten die deutlich bessere Mannschaft, nur in den ersten 5 Minuten beider Halbzeiten gerieten wir ein wenig unter Druck. Wir erzielten zwei wundervolle Kopfballtore und traten äußerst geschlossen auf. Auch der neu einstudierte Gesang vor Anpfiff kam bei Fans und Spielern sehr gut an, ein Dank für die Konzeption geht an den lieben Romain! Mäzen Alex sorgte mit seiner "Schuss-Flanke" für ein Highlight in dieser guten, aber leider Torchancen armen Partie. TORE: THOMAS, SEBASTIAN



Testspiele veröffentlich von: News
Datum: Thu Feb 10 11:57:20 MET 2011
Haben bisher zwei Testspiele (17.2., 19.30 Uhr in Niederkirchen und 20.2., 10 Uhr gg PSV 46 Mhm.)!



Torschützen Hinrunde 10/11 veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Dec 6 13:56:49 MET 2010
1. Thomas, David R. (jeweils 4 Tore) 2. Sebastian, David C., Sven S. (je 3) 3. Sven M., Daniel, Flo (je 2) 4. Philip R., Simon, Mo, Romain, Timo (je 1)



Rapid-VFR Mannheim 1:1(1:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Dec 6 13:37:30 MET 2010
Tor: David C.



Harmonia-Rapid 4:1 (1:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Dec 6 13:36:40 MET 2010
Tor: Sebastian



Rapid-Edingen 7:1 (4:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Nov 8 14:19:24 MET 2010
TRAUMTAG AM KIESTEICHWEG - wir zeigten uns gut erholt von der Derbyniederlage in Lindenhof. Von Beginn an schnürten wir die spielerisch limitierten Gäste aus Edingen in der eigenen Hälfte ein. Coach Sven war erneut gezwungen kräftig zu rotieren. Wir erarbeiteten uns Chance um Chance konnten aber in den ersten 20 Minuten nicht zum Torerfolg kommen. Die ausgesprochen fairen Edinger waren nach ca. 25 Minuten das erste Mal in unserer Hälfte, unsere Defensive war in diesem Moment wohl etwas überrascht, hatte man sich doch auf einen geruhsamen Vormittag eingestellt. Trotz Defensiv-überzahl konnte ein Gästestürmer unbedrängt flanken und rieb sich verwundert die Augen als sein Ball plötzlich im Tor lag. Rapid-Goalie Jean-Marc war machtlos. Tja, manchmal kann man auch mit unkonventionellen Methoden zum Torerfolg kommen. Wir ließen uns nicht beirren und spielten sehr konzentriert weiter, so war es auch nur eine Frage der Zeit bis Flo, zum umjubelten Ausgleich einnetzen konnte. In den verbleibenden 15 Minuten bis zur Pause schraubten wir das Ergebnis gar auf 4:1 in die Höhe. Die zweiten 45 Minuten sind recht schnell erzählt, wir spielten druckvoll, hatten gute Möglichkeiten und schossen Tore. Dass es am Ende nur 7:1 stand hatten die tapferen Edinger nur dem Fussballgott und unserer Chancenverwertung zu Verdanken. Bemerkenswert ist auch, Mäzen Alex wirbelte auf seiner geliebten Aussenbahn und fütterte die Stürmer mit Präzisionsflanken, Präsident Peter mit großem Engagement und einer hohen Laufbereitschaft, jedoch mit Pech im Abschluss. Kommenden Sonntag spielen wir gegen den absolut souveränen Tabellenführer Harmonia, jeder ist herzlich dazu aufgerufen uns dort zu supporten!! (tore: flo 2, david r. 2, sven s., philip r., sven m.)



Lindenhof-Rapid 4:2(2:0) veröffentlich von: Berichterstatter 2
Datum: Tue Nov 2 12:05:17 MET 2010
VERDIENTE NIEDERLAGE IM DERBY! lindenhof legte los wie die feuerwehr und schnürte uns sofort tief in die eigene hälfte ein. in der ersten halben stunde war das eckenverhältnis 15:0 für lindenhof, obwohl uns coach sven m. vor dem spiel noch warnte, standardsituationen soweit es geht zu vermeiden. in der 20.minute dann der erste große aufreger der partie. nach einer hohen flanke in den strafraum springt der ball unglücklich an die hand von libero philip und der schiedsrichter entscheidet sofort auf elfmeter gegen uns. doch teufelskerl jürgen pariert klasse und hält uns weiter im spiel. zehn minuten später dann die erste katastrophale fehlentscheidung des schiris, eine von zahlreichen an diesem morgen...philip will den ball wegschießen, trifft diesen jedoch nicht richtig und der ball springt ihm aus 10 zentimetern an die hand. kein schiri der welt hätte diesen elfer gegeben, niemand im stadion konnte den pfiff nachvollziehen. anlauf-tor:0:1! nicht unverdient, dennoch mit sehr bitterem beigeschmack. bis auf eine riesenchance von thomas blieben wir die komplette 1.halbzeit harmlos. in der 45.minute konnte lindenhof nach dem 20.eckball mit einem kopfball aus kurzer distanz auf 2:0 erhöhen. die 2.halbzeit wurde ein offener schlagabtausch. sven m. fand in der halbzeit die richtigen worte und wir begannen nun endlich mit dem spielen. wir setzten lindenhof früh unter druck und nach einem tollen spielzug konnte simon in der 55.minute mit einem schuss aus kurzer distanz auf 1:2 verkürzen. doch nur 3 minuten später nutzte ein lindenhofer-stürmer einen schlimmen stellungsfehler von charlie eiskalt zur 3:1 führung. wir bewiesen moral und hielten nun auch im zweikampf gut mit. leider wurde jede enge oder strittige situation für lindenhof entschieden. neutrale beobachter sprachen nach den 90 minuten von einem spiel gegen 12 mann...nach einigen chancen auf beiden seiten konnten wir in der 75.minute auf 2:3 verkürzen. was war geschehen: freistoß auf der rechten seite, distanz 25 meter. kluger kurzer pass von philip auf david r., der weiter auf david c., schuss ins lange eck an den innenpfosten, konfusion auf der linie-TOOR!! in der schlussphase des spiels setzten wir alles auf eine karte und wurden kurz vor schluss eiskalt ausgekontert, tor,2:4. abpfiff. mit ein wenig glück und einem guten schiedsrichter wäre auch an diesem sonntag mehr dringwesen. schade, nächste woche muss unbedingt mal wieder ein dreier eingefahren werden, gegner ist fortuna edingen. KOPF HOCH JUNGS! (tore: simon, david c.)



Rapid-Viernheim 2:2 (1:1) veröffentlich von: Berichterstatter 2
Datum: Tue Oct 26 23:08:23 MEST 2010
RIESENPECH IM SPITZENSPIEL!! beide mannschaften begannen erst einmal verhalten und waren auf sicherheit bedacht. jeder wusste, dass der kleinste fehler bestraft werden würde...und nach 20 minuten sollte der aktuelle meister unseren ersten fehler gnadenlos ausnutzen. fehlpass im devensiven mittelfeld, plötzliche unterzahl (2 rapidler gegen 5 viernheimer) und ein schneller, cleverer heber aus 23 metern in unser tor! 0:1!! doch unbeeindruckt begannen wir nun mit einem regelrechtem powerplay, ein schöner spielzug nach dem anderen und nach 35 minuten vergab thomas aus 10 metern vollkommen freistehend unsere erste von vielen 100%tigen chancen!! viernheim war nun sichtlich überrascht, ob unserer überlegenheit und konzentrierte sich nur noch auf die devensiv-arbeit. und in der 43.minute dann endlich die erlösung: schöner spielzug, guter schuss, gute parade, schöner nachschuss, gute abwehr, erneuter ballbesitz an der rechte strafraumgrenze, suuper flanke, noch besserer abschluss von unserem neuen "goalgetter" sven s., mit seinem starken linken fuß(aus knapp 5 metern)!! 1:1!! PAUSE. HALBZEIT. die zweite halbzeit sollte eine der stärksten halbzeiten in der rapid-geschichte werden...wir begannen hochkonzentriert und jedem rapidler war der unbedingte siegeswille anzusehen. zweikampfstark, ballsicher, schöne kombinationen und eine souveräne abwehr, spieler-trainer sven m. konnte hochzufrieden mit dem auftreten seiner jungs sein. folgerichtig gingen wir HOCHVERDIENT in der 65.minute in führung. unser wiesel-flinker dauerläufer alex f. (trotz krankheit,RIESEN KOMPLIMENT) setzt sich auf der rechten seite dynamisch durch, flankt butterweich in den strafraum, torhüter kann den ball nicht festhalten und ein rapidler steht goldrichtig und köpft den ball zum umjubeltem 2:1 in die maschen!! TOOR!2:1!! doch auch nach dieser führung schalteten wir keinen gang zurückund vergaben in den nächsten 20 minuten mindestens drei 100%tige, darunter ein alleingang von DREI rapid-spielern, den der viernheimer goalie vereiteln konnte!! und leider rächt sich eine solch katastrophale chancenverwertung im fußball fast immer, so leider auch an diesem fast perfektem sonntag...viernheim hatte in der kompletten 2.halbzeit nicht eine chance und doch sollten sie am ende glücklich vom platz gehen. 89.MINUTE: viernheim im ballbesitz,eine eigentlich harmlose flanke von rechts, unser "franzose" romain tritt über den ball, ballannahme des stürmers, clevere bewegung in den mann,pfiff-elfmeter!tor. 2:2. FRUST. SPIELENDE. schade, dass wir uns nach diesem super spiel nicht mit drei punkten belohnt haben. aber so hart kann der fußball sein und gegen lindenhof in der nächsten woche wartet bereits der nächste knaller, zu dem wir jedoch mit stolzer brust anreisen können...(tore: sven s., thomas)



ASV Feudenheim-Rapid 2:3(1:2) veröffentlich von: Berichterstatter 2
Datum: Mon Oct 18 11:42:14 MEST 2010
DRAMATISCHES SPIEL IN FEUDENHEIM! der anfang des spiels wird wohl in die pm-geschichte eingehen. anstoss rapid: ballbesitz, katastrophaler querpass in unserer devensive, schuss aus 20 meter an den rechten innenpfosten,TOR ! 0:1 nach 10 sekunden spielzeit! anstoss rapid: ball in die spitze, gewonnener zweikampf, hoher ball auf daniel, ballannahme, volley-schuss, TOR!! AUSGLEICH nach 55 sekunden! beide mannschaften mussten daraufhin erstmal diesen WAHNSINNS-start verdauen und es dauerte 10 minuten bis wir ins spiel fanden. wir erhöhten den druck und schnürten den gegner tief in der eigenen hälfte ein. in der 20. minute hätte sebastian das 2:1 machen müssen, aber der schuss verfehlte das tor um einige meter. im gegenzug die riesenchance für feudenheim, aber ein 20 meter freistoß-hammer landete glücklicherweise am lattenkreuz. nach einer weiteren schönen kombination unserer offensive verhinderte ein etwas übermotivierter feudenheimer-abwehrspieler eine mögliche torchance mit einem dummen handspiel. sebastian schnappte sich selbstbewusst den ball und versenkte diesen eiskalt flach ins linke eck. TOR! 2:1!! (30.minute) bis zur halbzeit versiebten wir noch die ein oder andere chance, so blieb es bei der knappen führung nach ende der ersten 45 minuten. nach der pause klappte bei uns erstmal nichts mehr. keine gewonnenen zweikämpfe, keine passgenauigkeit, keine siegermentalität. nach 2 lattenschüssen der feudenheimer wurden einige spieler wieder wach und wir übernahmen ab der 65.minute wieder das zepter. in den nächsten 20 minuten versiebten allein david, daniel und sebastian vier 100-prozentige chancen!! und das sollte sich rächen...eigentlich hätte es nach 90 minuten schon 7:4 für uns stehen müssen,doch dann begann die dramatische nachspielzeit...91.minute: freistoß für feudenheim an der rechten strafraumgrenze, kopfballverlängerung, TOR! 2:2 aus dem nichts. es folgte eine minute italienischer jubel. die meisten rapid-spieler wären jetzt gerne in den boden versunken oder traurig in die kabine geschlendert, doch david motivierte uns alle sofort weiterzuspielen, schließlich war noch mindestens eine minute zu spielen. danach ging alles ganz schnell. anstoss rapid: ein paar kurze pässe, ball hoch nach vorne, abgewehrt, libero philip bereits tief in die gegnerische hälfte aufgerückt, mit dem erneuten ballbesitz, böses foul eines feudenheimers und freistoß aus knapp 25 metern in der 93.minute für rapid. devensiv-stratege sven s. schnappt sich den ball, schlägt den ball hoch und weit in richtung tor, der ball wird länger und länger an allen spielern vorbei und schlägt plötzlich im tor ein. TOOOOR!! 3:2 für rapid in einer dramatischen schlussphase. AUS-SIEG-TABELLENFÜHRUNG(zumindest vorübergehend). nächste woche spielen wir im spitzenspiel daheim gegen viernheim!



Rapid-Kleiber 1:2(0:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Oct 11 23:00:48 MEST 2010
NIEDERLAGE IM DERBY!! in einem sehr eigenartigen spiel verloren wir letztlich verdient mit 1:2. wir kamen zu keiner zeit richtig ins spiel, rannten nur hinterher und ließen die sehr motiviert spielende kleiber-elf, durch eigenes unvermögen zum ersten derbysieg seit jahren kommen. kein rapidler konnte auch nur ansatzweise überzeugen, am ehesten noch jean-marc, der ehrgeizige junge torsteher. aber auch er gab sich selbstkritisch und betonte in seiner sympathischen analyse, dass noch nichts verloren sei. wie recht er doch hat, kommenden sonntag geht es weiter...(tor: thomas)



Schönau - Rapid 0:3 (0:0) veröffentlich von: Berichterstatter 2
Datum: Sun Oct 10 22:19:03 MEST 2010
das spiel begann mit viel tempo auf beiden seiten.unsere starke abwehr konnte jedoch die wenigen angriffe der schönauer souverän entschärfen und unsere beiden spitzen mo und david sorgten immer wieder für viel gefahr im gegnerischen strafraum.im mittelfeld standen wir sehr kompakt und waren auch im zweikampf meist überlegen.leider entschied der gute schiedsrichter ruck bei nahezu allen engen pässen auf abseits, so ging es also mit 0:0 und einem optischen übergewicht in die halbzeit.zu beginn der 2.halbzeit verstärkten wir nochmal das tempo und nach einer starken einzelleistung von mo vollstreckte unser spielertrainer sven aus 7 metern eiskalt ins netz zum 1:0!nun waren noch 30 minuten zu spielen und schönau versuchte jetzt mit langen bällen zum erfolg zu kommen.doch unsere sichere abwehr konnte einen langen ball nach dem anderen entschärfen.in der 65.minute dann die vorentscheidung: nach einem missglücktem abstoß konnte sich unser starker "goalgetter" david gegen zwei schönauer durchsetzen und aus 14 metern zum 2:0 einnetzen.nun schalteten wir einen gang zurück und hatten 5 minuten nach der komfortablen führung riesenglück, als unser junge sichere goalie jorle einen alleingang mit einer glanzparade abwehren konnte!kurz darauf dann das highlight des spiels.libero philip schlug einen abstoss weit auf die linke rapid-seite,simon nahm den technisch schwierigen ball söuverän an und leitete diesen sofort die linie entlang weiter.aufgrund seiner schnelligkeit konnte nun david,der bereits in position gelaufen war, seine verfolger locker abschütteln und passte in höhe der mittelinie seinem kongenialen sturmpartner mo den ball perfekt in den fuß.mo fackelte nicht lang, nahm den ball direkt und der ball schlug unhaltbar im linken eck ins tor ein!3:0!! kurz darauf war das spiel beendet und rapid ging in einem sehr fairen pm-spiel als verdienter sieger vom platz!gratulation an die gesamte mannschaft, wir sind nun tabellenführer!!nächsten sonntag ist mal wieder derby-time am kiesteichweg! Tore: sven m., david r., mo



Rapid-Metropoli 2:1(0:0) veröffentlich von: Berichterstatter 2
Datum: Wed Sep 29 0:13:05 MEST 2010
aufgrund zahlreicher ausfälle musste coach sven noch vor dem anpfiff umdisponieren und unsere junge truppe, sowohl taktisch als auch personell, verändern. wir begannen dennoch ganz gut und und erarbeiteten uns ein optisches übergewicht. nach 15 minuten wurde metropli stärker und nach einem freistoß stand plötzlich ein spieler der italiener frei vor unserem torhüter, doch teufelskerl jürgen verhinderte mit einer glanzparade den rückstand. leider wurden wir immer unsicherer und die gäste kamen immer besser ins spiel. in den letzten 20 minuten der 1.halbzeit gelang uns fast nichts mehr, keine chancen, keine entlastung, unsere fans erkannten in dieser phase rapid nicht wieder... unser glänzender rückhalt jürgen hielt uns mit seinen paraden im spiel und so schafften wir es das 0:0 in die pause zu retten. in der 2.halbzeit stellten wir unsere taktik etwas um und mit der einwechslung von simon auf die rechte seite, dem taktischen wechsel von kapitän thomas auf die linke seite, begannen wir endlich mit dem fußball spielen. taktisch standen wir nun sehr organisiert und wir begannen den gegner in der eigenen hälfte einzuschnüren. wir waren nun am drücker, allerdings ohne zu brillieren und ohne uns nennenswerte chancen herauszuspielen. in der 67.minute wollte thomas eine flanke von links schlagen, doch zu unserem glück verunglückte diese und trudelte flach an den linken innenpfosten und von dort ins tor.1:0! kurz darauf hatten wir großes glück, denn ein kopfall von metropoli landete am innenpfosten bevor ihn libero philip von der linie klären konnte. doch unbeeindruckt spielten wir weiter nach vorne und 7 minuten später wurden wir durch einen wunderschönen spielzug mit dem 2:0 belohnt! thomas stand am ende mit drei rapid spielern vor dem gegnerischen goalie, vollstreckte aber eiskalt selbst zur vorentscheidung. das spiel war nun entschieden, denn metropoli konnte rapid jetzt nichts mehr entgegensetzen. in der 90. minute kam metropli nach einem sehr schmeichelhaften elfmeter zum 2:1 anschlusstreffer, doch gleich im gegnzug hätte unser charlie nach einem alleingang das 3:1 machen müssen. nach 10(!!) minütiger nachspielzeit pfiff der italienische schiedsrichter das spiel ab und wir feierten mit bier und brezeln unseren 4.sieg im 4.spiel! klasse jungs!! (tore: thomas 2)



Gartenstadt-Rapid 1:3 (1:1) veröffentlich von: Berichterstatter 2
Datum: Sun Sep 26 0:20:30 MEST 2010
in den anfangsminuten begannen wir sehr druckvoll und erarbeiteten uns eine reihe guter chancen. nach schöner einzelleistung von david r. gingen wir nach einer halben stunde hochverdient in führung. ein schlimmer patzer in unserer defensive nutzte gartenstadt, kurz nach unserer führung, eiskalt zum 1:1 ausgleich. bis zur halbzeit passierte dann nicht mehr viel und coach sven motivierte uns in der 2.halbzeit noch einen gang zuzulegen. wir nahmen uns seine worte zu herzen und spielten in der kompletten 2.halbzeit einbahnstraßenfußball. doch leider wurde eine chance nach der anderen versiebt und unsere treuen fans mussten bis zur 70.minute warten bis uns unser "zidane" erlöste! der zweikampfstarke abwehrspiele war sehr unzufrieden mit der mangelnden chancenverwertung und kündigte unmittelbar vor dem entscheidenem eckball unserem abwehrchef sein erstes kopfballtor an...danach wurde erstmal ausgiebig gefeiert, doch fünf minuten später dachte sich unsere flinker außenspieler david c., feiern könne man auch nach dem spiel und feuerte den ball aus 20 metern in den winkel. nun war das ergebnis 3:1 und die letzten 15 minuten taten wir alles um das ergebnis zu erhöhen, doch der sehr gute torhüter von gartenstadt vereitelte eine chance nach der anderen. nach 90 minuten pfiff der gute schiedsrichter theuerkorn das faire spiel pünktlich ab. nun gilt es die leistung nächste woche gegen aufsteiger metropoli zu bestätigen!



Gartenstadt-Rapid 1:3 (0:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Fri Sep 24 0:42:09 MEST 2010
Hochverdient gewannen wir am Sonntag beim VFB Gartenstadt! Tore: David R., Romain, David C.



Rapid-Seckenheim 1:0(0:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Sep 13 11:38:52 MEST 2010
ÜBERZEUGENDE HEIMPREMIERE GEGEN SECKENHEIM - in unserem zweiten Saisonspiel holten wir uns verdientermaßen die drei Punkte. In den ersten 45 Minuten spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab, Torchancen gab es nur wenige. Beide Mannschaften standen äusserst diszipliniert, dennoch hätten wir, mit ein wenig Glück, schon zu Pause führen können. Coach Sven zeigte sich in der Halbzeitanalyse sehr zufrieden, gab uns aber den ein oder anderen spieltaktischen Tipp mit auf den Weg. Nun agierten wir etwas zielgerichteter und konnten nach 60 Minuten das 1:0 bejubeln. Sven Steffans mustergültige Flanke musste Timo nur noch über die Linie drücken. Nun häuften sich unsere Chancen, etwas zählbares sprang dabei jedoch nicht heraus. Von Seckenheim kam in dieser Phase recht wenig, dies sollte sich aber ab der 75. Minute ändern. Libero Philip sah nach einem Foulspiel die Ampelkarte und wir mussten den knappen Vorsprung in Unterzahl über die Zeit retten. Dies gelang uns aber bravourös und nach 90 sehr intensiven Minuten ließen wir uns das "Einstandsbier" der Neu-Rapidler schmecken.(Tor: Timo)



Vfr Mannheim - Rapid 1:3 (1:3) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Sep 7 11:10:11 MEST 2010
AUFTAKTSIEG AM FERNMELDETURM - im ersten Punktspiel der neuen Saison gewannen wir 3:1 beim Vfr Mannheim. Wir begannen äußerst schwungvoll und erarbeiteten uns sofort ein optisches und spielerisches Übergewicht. Ball und Gegner wurden in ästhetischer Form kontrolliert, nach 15 Minuten sollte sich dies schon in Form des 1:0 durch Sebastian auszahlen. Nach 20 Minuten legte David C., nach tollem Solo das 2:0 nach. Mitspieler und Anhänger unseres Teams zeigten sich ob der aerodynamisch unmöglichen Flugbahn des Balles beeindruckt. Dies veranlasste den Torschützen eine "kurze" Abhandlung zum Thema "2:0" zu verfassen (siehe Gästebuch). In der 40. Minute zeigte Daniel all sein Können, als er aus 20 Metern das 3:0 erzielte. Im Gegenzug betrieben die Rasenspieler allerdings umgehend Ergebniskosmetik in Form des 1:3, eher zufällig sprang der Ball zu einem Stürmer der aus 5 Metern wenig Mühe hatte den Ball im Kasten der Rapidler unterzubringen. So ging es in die Pause. Coach Sven zeigte sich zufrieden und ließ nun kräftig rotieren. In den zweiten 45 Minuten erspielten wir uns noch mehrere 100-prozentige Torchancen, scheiterten jedoch an den eigenen Nerven oder am starken Vfr-Goalie. Am kommenden Sonntag empfangen wir die Mannschaft vom SV Seckenheim. (TORE: SEBASTIAN, DAVID C., DANIEL)



Testspiele veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Sun Aug 22 22:54:40 MEST 2010
Am Samstag gewannen wir souverän 3:0 bei Harmonia Waldhof, am heutigen Sonntag legten wir noch ein 8:0 gegen Safakspor Walldorf nach. So kann es kommenden Donnerstag gegen Niederkirchen und am Sonntag gegen Waldhof G/W gerne weitergehen...



Rapid-Gartenstadt 4:1 (2:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Fri May 14 13:49:34 MEST 2010
RAPID VERZAUBERT DIE EIGENEN FANS - als der gute Schiedsrichter Ruck die Partie um halb zehn, bei winterlichen Temperaturen anpfiff, war allen klar, dass man heute unbedingt siegen wollte. Wir zeigten eine prima Einstellung und kombinierten flüssig, Gartenstadt schoss in 90 Minuten zweimal auf unser Tor und erzielte dabei nach 10 Minuten das 0:1. Geduldig spielten wir weiter und hatten die Partie bereits nach 45 Minuten gedreht. In der zweiten Spielhälfte das gleich Bild, wir rannten unermüdlich an und schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe. Wenn es an diesem Tag etwas auszusetzen gab, dann lediglich die mangelnde Chancenverwertung. Gartenstadt wehrte sich tapfer und agierte ausgesprochen fair. Am Sonntag im letzten Spiel dieser Saison spielen wir schon um 9 Uhr (!) gegen den Vfr Mannheim. Die besten Wünsche des Teams gehen nach Stuttgart, dort erholt sich Jung-Mäzen Alex von den Strapazen einer schweren Nasen-OP! (Tore: Sebastian 2, David R., Flo)



Rapid-Harmonia Waldhof 3:6 (2:3) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue May 4 13:11:59 MEST 2010
In einer sehr offenen Begegnung, die auch 10:10 hätte ausgehen können, verloren wir letztlich unglücklich mit 6:3. (Tore: Alex F., Sebastian, David C.)



Euromat Feudenheim-Rapid 1:3(1:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue May 4 13:08:31 MEST 2010
In einem sehr guten Spiel besiegten wir das italienische Team aus Feudenheim. (Tore: Flo, David R., Sebastian)



Rapid - Viernheim 0:0 (0:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Apr 20 12:51:32 MEST 2010
PUNKTGEWINN GEGEN TABELLENFÜHRER - in einem guten PM-Spiel trennten sich beide Mannschaften mit 0:0. Wir traten sehr konzentriert auf und hatten einige gute Gelegenheiten, Viernheim dagegen stand sehr tief und verlegte sich aufs Kontern. Mit ein wenig Glück im Abschluss wäre in diesem Spiel auch ein dreifacher Punktgewinn im Bereich des Möglichen gewesen. Drei Spiele ohne Gegentor, 7 Punkte, so kann es am Sonntag in Feudenheim weitergehen. (Tore: Fehlanzeige)



Kleiber - Rapid 0:4 (0:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Apr 20 12:43:16 MEST 2010
Im Nachholspiel gegen die Vereinsfreunde von Kleiber gewannen wir verdient mit 4:0! Mit einer besseren Chancenverwertung wäre sicherlich auch ein höherer Sieg möglich gewesen. (Tore: Sebastian, Peter, Simon, Thomas)



Rapid-Fortuna Edingen 2:0 (2:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Apr 13 13:42:54 MEST 2010
ERSTER SIEG IM JAHR 2010 - nach zuletzt drei Niederlagen in Folge war es mal wieder an der Zeit die Punkte am Kiesteichweg zu behalten. Wir legten sehr gut los und schnürten den Gegner in der eigenen Spielhälfte ein. Folglich ergaben sich eine Reihe von sehr guten Torchancen. In der 25. Minute erzielte Kapitän Benny dann endlich das 1:0, nach einer wunderschönen Freistossvariante schlug sein Schlenzer unhaltbar im Dreieck ein! Kurz darauf folgte das 2:0 durch Sebastian, der sich gegen mehrere Edinger durchsetzte und eiskalt einschob. Zufrieden gingen wir nach dem Halbzeitpfiff in die Kabine und erarbeiteten die Marschroute für die zweite Spielhälfte. Leider kam es nach Wiederanpfiff zu einem Bruch im Spiel und beide Teams hatten sich mit dem Ergebnis zufrieden gegeben. (Tore: Benny, Sebastian)



MFC 08 Lindenhof-Rapid 7:2 (2:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Sun Mar 28 12:53:54 MEST 2010
ERNEUTE PLEITE IM DERBY - leider verloren wir auch das dritte rückrundenspiel. wir begannen sehr engagiert und erarbeiteten uns eine reihe von hochkarätigen torchancen. leider gelang uns bis zur 30. minute nur ein tor durch sebastian, nach einer schönen flanke von philip. kurz darauf drehte lindenhof binnen 5 minuten das spiel. zweimal schliefen wir bei standards und der gegner ging mit einer unverdienten führung in die halbzeit. die zweite spielhälfte ist schnell erzählt, uns gelang nichts mehr und der gegner schraubte das ergebnis routiniert auf 7:2 in die höhe. (Tore: sebastian, david r.)



Training veröffentlich von: Der Trainer informiert...
Datum: Thu Mar 25 14:14:59 MET 2010
Hallo Leute, ab sofort werden wir immer Donnerstags um Punkt 18.30 Uhr mit dem Training beginnen, je nach Witterung auf dem Hart- oder Rasenplatz!!



Rapid - Seckenheim 2:5 (1:4) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Thu Mar 25 13:09:57 MET 2010
ERNEUTE NIEDERLAGE - in einem ganz schwachen Spiel verloren wir auch unser zweites Rückrundenmatch gegen Seckenheim. (Tore: Thomas (Vorarbeit Philip R.), David R.)



Schönau - Rapid 6:2 (3:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Mar 15 13:16:44 MET 2010
HERBE KLATSCHE "AUF DER SCHÖNAU" - leider verloren wir unser erstes rückrundenspiel in schönau. trotz einiger ausfälle konnte spielertrainer sven auf eine eigentlich starke rapid-elf zurückgreifen, jedoch zeigte kaum einer der 13 eingesetzten spieler normalform. wir begannen recht kombinierfreudig und erspielten uns in den ersten 15 minuten ein optisches übergewicht, schönau hielt jedoch, teilweise überhart dagegen. so kam es recht früh zu einem bruch in unserem spiel und schönau übernahm das zepter. bis zur pause führte das heimteam, nach haarsträubenden individuellen fehlern unsererseits, bereits mit 3:0. wie ausgewechselt präsentierte sich unser mannschaft nach wiederanpfiff. schnell gelang uns das 1:3 und kurz darauf sogar das 2:3, jeweils durch daniel. die mitgereisten rapid-fans glaubten nun fest an die wende, wurden jedoch durch das 4:2 enttäuscht. wir fanden nun nicht mehr ins spiel zurück und schönau spielte uns nach belieben an die wand, so war es auch nur folgerichtig, dass sie das ergebnis noch auf 6:2 in die höhe schraubten. traurig mussten wir uns an diesem bitteren morgen eingestehen, dass wir dem gegner in allen belangen unterlegen waren. selbst jung-mäzen alex konnte die niederlage nicht mehr abwenden und fuhr geknickt, in seinem zweitwagen zum mittagessen...(TORE: DANIEL: 2)



Torschützen Hinrunde veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Wed Dec 23 13:17:39 MET 2009
1.Sebastian 9 Tore// 2.David, Daniel jeweils 5 Tore// 3.Alex F., Thomas, Stephan jeweils 2 Tore// 4.Ollie, Tobias E., David C. jeweils 1 Tor// 5. 3 Eigentore des Gegners



VFR Mannheim - Rapid 3:5 (1:4) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Wed Dec 23 12:58:49 MET 2009
Verdienter Auswärtssieg beim VFR! Tore: David C., Tobias E., Stephan, Sebastian 2



veröffentlich von: Rapidnews
Datum: Fri Nov 20 19:30:17 MET 2009
ACHTUNG: DER LINK ZUR TABELLE WURDE AKTUALISIERT!!!!!



Rapid-Wallstadt 4:2 (3:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Fri Nov 20 19:29:12 MET 2009
Verdienter Heimsieg gegen tapfere Wallstädter. Tore: Sebastian 2, Nico, David



Harmonia-Rapid 3:1 (0:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Fri Nov 20 19:25:58 MET 2009
Leider verloren wir das spannende Spiel, ein Punkt wäre durchaus verdient gewesen. Tor: David



Rapid-Euromat Feudenheim 2:1(0:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Nov 2 13:16:26 MET 2009
NERVENSCHLACHT AM KIESTEICHWEG - leicht ersatzgeschwächt empfingen wir gestern das italienische Team aus Feudenheim. Der Gast legte prompt los wie die Feuerwehr und produzierte in den ersten 10 Minuten ein selten erlebtes Powerplay. Nach drei Minuten zeigte der sehr gut leitende Schiedsrichter Kessler korrektermaßen auf den Elfmeterpunkt, nachdem ein Rapid-Verteidiger seinen Gegenspieler regelwidrig von den Beinen holte. "Teufelskerl" Jürgen hielt uns jedoch mit einer fantastischen Parade im Spiel. Nach 8 Minuten passierte es dann doch, nach einer vermutlich einstudierten Eckballvariante, ging der Gast verdient in Führung. Aus unerfindlichen Gründen stellte dieser dann das Fussballspielen ein und gewährte uns immer mehr Räume zur spielerischen Entfaltung. So langsam fanden wir ins Spiel und erarbeiteten uns bis zum Pausenpfiff zahlreiche 100-prozentige Chancen, versagten jedoch im Abschluss. Nach Wiederanpfiff zeigte sich den zahlreichen Rapidfans ein ähnliches Bild, wir dominierten klar scheiterten aber leider häufig an den eigenen Nerven. Erst nach 70 quälenden Minuten erlöste Stephan sein Team mit dem überfälligen Ausgleich. Leider verletzte sich kurz darauf Kapitän Benny und wurde vom "putzmunteren "Deutsch-Brasilianer Alex S. ersetzt. In der 80. Minute war es dann soweit, Thomas fasste sich ein Herz und zog aus 18 Metern ab, der Ball zappelte im Netz und Spieler wie Fans lagen sich in den Armen und sangen. Die Gäste aus Feudenheim hatten in der zweiten Spielhälfte nicht einen Torschuss auf das Tor, des vermutlich frierenden Rapid-Goalies abgegeben. Am Sonntag gilt es die gezeigte Leistung auch gegen Harmonia abzurufen...



Viernheim-Rapid 1:0 (1:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Mon Oct 26 22:16:22 MET 2009
Leider verloren wir das Spitzenspiel denkbar knapp mit 1:0. Das Tor des Tages fiel schon nach 10 Minuten. Eine misslungene Abwehraktion unserer Hintermannschaft landete genau in den Füßen eines Viernheimers, es folgte eine schöner Doppelpass, der mit einem gezielten Flachschuss abgeschlossen wurde. Dennoch spielten wir gefällig weiter, konnten uns aber bis zum Pausentee keine nennenswerten Torchancen erarbeiten. Nach Wiederanpfiff, des konsequenten Schiedsrichters, spielte nur noch Viernheim. Aus unerfindlichen Gründen schafften wir es nicht für Entlastung zu sorgen. Dies änderte sich erst nach 75 Minuten, mit dem berichtigten Platzverweis für einen Viernheimer Akteur. Was nun folgte war ein, zugegebenermaßen recht kopfloses Powerplay, unseres Teams. Kurz vor Spielende kassierte Allrounder Charly die rote Karte, als er einen lästigen Gegenspieler "abschütteln" wollte, sachverständige Fans sprachen von einer "eher zu harten Entscheidung". Selbst der passionierte Angler Jean-Marc schaffte es nach seiner Einwechslung nicht mehr, seinem Team noch zu einem Torerfolg zu verhelfen. Der junge Mäzen Alex, der "seine Jungs" noch vor dem Anpfiff warnte, den Gegner nicht zu unterschätzen, trottete sichtlich enttäuscht, vom Vereinsgelände, kündigte jedoch trotzig sein Comeback an. Nächste Woche spielen wir gegen Euromat Feudenheim...



Training veröffentlich von: David
Datum: Mon Oct 19 14:58:16 MEST 2009
Nicht vergessen: Training am Donnerstag um 18.15 Uhr in der W.-Pradt-Halle!!



Edingen-Rapid 2:4 (1:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Sun Oct 18 21:14:50 MEST 2009
VERDIENTER SIEG IN EDINGEN - leider wurden wir recht früh kalt erwischt und mussten einem 1:0 rückstand, der aus einem kapitalen abwehrschnitzer resultierte, nachlaufen. nur schleppend fanden wir ins spiel, was vermutlich am ungewohnten kunstrasenplatz lag. leider mussten wir auch den ausfall unseres mäzens alex s. kompensieren, der am vorabend eine charity-gala besuchte. nach ca. einer halben stunde gelang unserem dauerläufer alex f. der mittlerweile verdiente ausgleich, gekonnt ließ er einen gegenspieler ins leere rutschen und zirkelte den ball in den winkel. so ging es in die pause, in der uns sven die marschroute für den zweiten durchgang erklärte. die zweite hälfte ist schnell erzählt, es spielte nur noch unser team, von edingen war bis auf eine chance, die der junge rapid-goalie jean-marc mit einer formidablen tat zunichte machte, nichts mehr zu sehen. nach 70 minuten dann die erlösung, in form des 2:1 durch david, der nach schöner vorarbeit von sebastian, zur umjubelten führung traf. kurz darauf erhöhte sebastian den spielstand auf 3:1! leider kam edingen noch auf 2:3 heran, es kam jedoch zu keinem weiteren aufbäumen der gastgeber. in der nachspielzeit traf dann noch rapidlegende "ollie", bei seinem comeback, nach feiner einzelleistung von juan, zum 4:2! weiter so jungs, jetzt müssen wir gegen viernheim nachlegen....



Edingen-E veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Sun Oct 18 20:27:43 MEST 2009



Rapid-08 Lindenhof 1:1 (0:0 veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Sun Oct 18 17:53:58 MEST 2009
Leider kamen wir im Derby nicht über ein 1:1 hinaus, Chancen hatten wir genug, der erlösende Ausgleichstreffer fiel jedoch zu spät. TOR: Thomas



Seckenheim - Rapid 3:1 (1:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Sun Oct 18 17:47:18 MEST 2009
Der Berichterstatter war leider nicht vor Ort, Augenzeugen berichteten von einer "eher schwachen" Mannschaftsleistung...TOR: Alex Fischer



ilias reloaded veröffentlich von: Patric
Datum: Sun Oct 18 17:40:53 MEST 2009
Dritter Gesang David erbittet von den Göttern Genugtuung für die Demütigung Phillips durch Schönaus Volk. Hera erhört David und bewegt Zeus, den Frevel zu sühnen. Schönaus Männer belagern Rapids Feste. Phrygiens Fürst Ayhan eilt Rapids Edlen zu Hilfe. Schlacht. Athene bringt Sebastian geflügelte Schuhe, mit denen er Schönaus Volk immer wieder enteilt. Daniel ordnet Rapids Reihen und führt den Kampf an. Nachdem Sebastian die Schlacht verlassen hat, schöpfen Schönaus Männer neuen Mut. Endlich ziehen sie sich geschlagen zurück. Da David, der Streiter im Rufe in seinem Gezelte lag, noch immer gehemmt von schwerem Stoße So erhob er die Hände zum Himmel und betete zu den unsterblichen Göttern also: Unsterblich Götter, die ihr olympische Höhen bewohnt, hört mein Flehen. Ob des edlen Phillips, Meines Bruders, rächet den elenden Frevel, den Schönaus Volk an ihm getan, Da er dort als Obmann des Schönauer Spiels seines Amtes gewaltet und entgegen Den althergebrachten Sitten nicht mit Speis und Trank bewirtet, vielmehr schändlich Bedrängt wurde von Schönaus Volk, nicht gedenkend der Unberührbarkeit des Obmanns. Siehe, mit Macht stürzten sie auf ihn ein und warfen ihn zu Boden, und Schande ward dem Spiel, wie die Welt sie lange nicht gesehen. Also erhob der edle Held die Hände zum Himmel und nicht ungehört blieben seine Worte Denn die hoheitblickende Hera auf dem Olymp erhörte ihn und sie ging zu Zeus, der in dem ragenden Palaste auf dem Thron saß und sprach also: Zeus, waltender Herrscher der Welt, Bruder und Gemahl, Schönaus Volk trotzt einher, Rapids edle Feste zu bestürmen, schon am Morgen werden sie vor den hohen Toren stehen Doch durch üble Freveltat besudelten sie rohen Sinnes Rapids Ehre und die der Götter Da sie dem edlen Phillip, als Obmann dort seines Amtes waltend, wütend bestürmten Nicht gedenkend der Unantastbarkeit des Obmanns und der alten Sitten. Darauf sprach der Vater Zeus im Donnergewölk: Wohlan, Hera, meine göttliche Schwester und Gefährtin Wohl bekannt ist mir jener üble Frevel, und Schönaus Volk soll dafür büßen, jedoch nicht Allzu leicht sollen Rapids Edle den Sieg erringen, dass nicht Hochmut und Eitelkeit allzu sehr Besitz von ihnen ergreifen. Denn, traun, auch sie sind nicht ohne Fehl, allzu schnöselhaft Trotzen sie manchmal daher, drum soll’s ihnen nicht zu leicht werden. Welch furchtbares Wort hat du gesprochen, o donnernder Zeus, sprach darauf Hera, was Du Einbildung schimpfst, ist in Wahrheit Schönheit und Feinsinn, Was du Frechheit nennst, ist Geschicklichkeit. Drauf antwortete der Vater von Göttern und Menschen: Liebe Hera, lass uns ob solches Nicht streiten allhier, weiß ich doch, dass du und die blauäugige Athene Rapids Edle mit Wohlgefallen betrachtet Und ihnen stets zur Seite steht. Ich kann den Schönlingen weniger abgewinnen Haben sie mir doch allzu selten geopfert den Wein und den feisten Bock Doch Schönaus Frevel muss gestraft werden. Tut deshalb wie euch beliebt, den edlen Rapids in der Schlacht beizustehen, ich werde das ganze mir aus der Ferne betrachten. Also sprach der Herrscher Zeus und schnell stieg Hera hinab aus den Gemächern zur blauäugigen Athene Und sprach zu ihr: Athene, Tochter des Zeus, wandle hinab zu Rapids Edlen ihnen im Streite mit Schönaus Volk beizustehn Denn nah ist die grausige Feldschlacht, die Schönau Verderben bringen soll. Also soll es geschehen, sprach die blauäugige Tochter des Zeus und spannte weiße Rosse, zehn an der Zahl, Vor ihren goldenen Wagen, um herab zur Welt der Sterblichen zu fahren. Als Eos im Safrangewand den Höhen des Odenwaldes entstieg und sich erhob Licht zu bringen Göttern und Menschen, siehe, trotzig strebte daher Schönaus Volk Rapids Feste zu stürmen. Da näherte sich Athene dem Held Sebastian und sprach die geflügelten Worte: Sebastian, Sohn des Diethelm, flinker bist du den alle andern, so hurtig tragen dich deine Schenkel Doch nimm hier die geflügelten Schuhe, und nimmer wird ein Schönauer dich erhaschen. So tat der Held Sebastian, wie ihm gebeut, und nahm die geflügelten Schuhe, schön und mit gold durchwirkt Und siehe, leicht wurde ihm der Schritt als flöge er daher. Das Volk Schönaus aber sammelte sich auf Rapids Felde, stolz trotzten sie daher Die kampferfahrenen Streiter, bereit splitternd die Knochen ihrer Gegner zu brechen Doch als der Schlachtruf erscholl, siehe, zu schnell waren Rapids Streiter, eifrige Renner, für Schönaus Volk Wie an der Schnur gezogen durchlief das lederne Geschoss die Reihen, von Wormatias Held Daniel vortrefflich geordnet, Wieder und wieder durchbrach Sebastian, mit geflügelten Schuhen gerüstet, der Schönauer Reihen Und schon nach kurzer Zeit konnte er zwei mal das Leder, vom vortrefflichen Daniel bedient, in Schönaus Pforte versenken. Wenig später verabschiedete sich der edle Sebastian zum Wagenrennen Und schwer wurde Rapids Streitern der Kampf ohne den eifrigen Renner. Drauf schöpften Schönaus Männer Mut und drangen ins Vordergewühl. In einem Moment der Unachtsamkeit der Reihen Rapids tapferer Verteidiger strebten sie nach vorn Und ohnmächtig sah der ätherdruchfliegende Jorle, wie ihm das Geschoss gerade hin ins Netz traf. Weiter nun tobte die Schlacht und wie Unachtsamkeit und Unordnung von Rapids Edlen sich mehrten Stärkten sie so der Schönauer Mut, bis diese wiederum trafen in Rapids goldene Pforte. Doch sind die Götter stärker als Menschen, und nie entkommt doch der Sterblich ihrem Ratschluss. Und so besannen sich Rapids Helden, von Athene gestärkt, abermals ordnete Daniel die Reihen Und der graue Held Sven ermahnte die Männer zur Schlacht. So übergab Daniel, Schönaus Reihen rechterhand überlaufend Das Leder flink an Phrygiens Held Ayman, der selbst mit gewaltigem Schusse es in Schönaus Tore versenkte. Als dieser wiederum aus elfen der Meter das Leder in Schönaus Netz unentrinnbar versenkte, verließ Schönaus Volk der Mut, und geschlagen zogen sie sich zurück in eiliger Flucht.



Einzelkritik Rapid-Schönau 4-2 veröffentlich von: rapidnews
Datum: Mon Sep 28 17:39:20 MEST 2009
JEAN-MARC (2+): zeigte sich in einigen situationen gewohnt reaktionsschnell, spielte gut mit, sah beim 2:2 unglücklich aus// BENNY (1-2): war der fels in der brandung, klärte ein ums andere mal in höchster not// PHILIPP K. (2-3): sehr gute zweikampfwerte, schlimmer querpass vor dem 1:2// CHARLY (4-): leider nach dem ersten tor in einigen situationen völlig von der rolle, hatte glück, dass er keinen foulelfmeter beim stande von 2:2 verursachte// THOMAS (2+): enormes laufpensum, viele zweikämpfe gewonnen, jedoch mit dem ein oder anderen fehlpass// SVEN (2-): viel gearbeitet, schöne öffnende pässe, hielt sich aus dem ein oder anderen zweikampf heraus// TOBI (2-): sehr starke erste hälfte, in der zweiten halbzeit unauffälliger und bei weitem nicht mehr so präsent// DAVID (3-): tat sich schwer mit der rolle als aussenspieler, zog zu oft nach innen, gute ansätze// SIMON (4-): viel zu eigensinnig, trennte sich stets zu spät vom ball, kann viel mehr// DANIEL (2-3): war stets in bewegung und anspielbar, holte den elfer heraus, ohne fortune im abschluss// SEBASTIAN (1-2): schoss 2 tore in 30 minuten, einmal etwas zu lässig vor dem tor// JUAN (2-3): stand gut, ließ auf seiner seite nichts anbrennen und sorgte ab und an für gefahr in des gegners hälfte// MUSA (1-2): spielte stark, schoss 2 tore// YAMAN (2-): fügte sich schnell ein, kämpferrisch stark, sorgte für unruhe//



Ilias reloaded veröffentlich von: Patric
Datum: Wed Sep 16 14:49:38 MEST 2009
Zweiter Gesang Die Edlen Rapids beraten sich nach der Entführung der schönen Elena durch Kleibers Fürsten Thomas. Sven schlägt einen Zweikampf zwischen Thomas und einem Fürsten Rapids vor, wozu das Los Yaman bestimmt. Patric, der Herold, wird zu Kleibers Feste ausgesandt, die Botschaft zu überbringen. Kleibers Edle willigen ein. Zweikampf. Der verwundete Thomas wird im letzten Moment von Aphrodite gerettet und in Kleibers Feste gebracht. Rapids Männer verlangen Elena heraus, doch Thomas weigert sich. Schlacht. Kleiber wird vernichtend geschlagen. Kurz vor Erstürmung von Kleibers Feste bringt Thomas mit Poseidons Hilfe die schöne Elena an einen unbekannten Ort. Die Götter sind darob erzürnt und beschließen Kleibers Untergang. Des Abends nach getaner Übung saßen die Edlen Rapids im Rate beisammen Und genossen des guten Weines aus vollen Krügen und des an Spießen gebratenen Fleisches Als sie getrunken und geschmaust hatten hob an der Völkerfürst Benny: Edle Rapids und Bundesgenossen, hier lagern wir nun vor Kleibers Feste Um zu sühnen die frevelhafte Tat, die deren Fürst Thomas an der schönen Elena begangen, Die er, unserer Gastfreundschaft zum Hohne, aus den heimischen Gemächern Brachte hinfort in Kleibers Feste, bewacht von thrakischen Jungfern. Traun, nicht ungestraft Vollbracht’ er solchen Frevel und nicht ruh’n werden Rapids Fürsten bis zu Boden Getrümmert liegt Kleibers heilige Feste in der gaulumtummelten Neckarau. Ihm erwiderte der graue Held Sven: Edler Völkerfürst Benny, wohl hast Du gesprochen, Doch erscheint es mir das Beste, hier im Rate auch aus meines Alters Erfahrung zu sprechen, so höret meine Worte: Gar frevelhaft ist des Kleibers Thomas Tat, mit der er Götter und Menschen beid’ gegen sich aufgebracht, der Gastfreundschaft so frech missbrauchend und hinweg führend die schöne Elena aus heimischen Gefilden Und sicher schenkt uns der Erderschüttrer Zeus den Sieg gegen Kleibers Völker Doch gräulich sind die Schrecken der Schlacht und viele wird es darnieder strecken. Der schrecklichen Feldschlacht um eines Weibes Willen zu meiden scheint mir Nicht Feigheit, sondern edler Männer würdig. Denn nicht mit Kleibers Völkern geht der Zwist Und nicht alle sollen unter der Missetat von einem leiden. So möge Thomas, der Fürst Kleibers, im Zweikampf sich messen mit einem der Edlen Rapids. Obsiegt er, so wollen wir diese Gestade wieder verlassen, verliert er jedoch, so muss er Die schöne Elena herausgeben samt angemessener Lösung. Da hob an der Rufer im Streite David: Edler Völkerfürst Benny, auch mir deucht dies das Beste Zu Schonen unsere Edlen und die heilige Kleiber, bevor viele der Männer eingehen in Aides Wohnung Um des schönen Weibes willen. Im Zweikampf möge Kleibers Fürst Thomas sich messen Bis einer im Staube danieder liegt. Ihm erwiderte der Völkerfürst Benny: Wohl habt ihr gesprochen, und dies erscheint mir sehr verständig Die Götter sollen nun entscheiden, wer der Edlen Rapids den göttergleichen Thomas fordert zum Kampfe. Und Lose wurden verteilt, um den Kämpfer zu bestimmen. Da durchfuhr Furcht die Edlen Rapids, Denn gar fürchterlich war die Kraft des göttlichen Thomas. Das Los aber fiel auf Yaman, den edlen Fürsten Thrakiens, von außergewöhnlicher Kraft und erfahren im Kampfe. Da erscholl großes Jubelgeschrei ringsum und der Völkerfürst Benny sprach also: So wie ich rede gehorchet mir all’: Ein Herold gehe ein in Kleibers Feste, die Botschaft zu überbringen. Zum Zweikampf fordert der edle Yaman Kleibers Fürsten Thomas Bis einem sich lösen die Glieder. Siegt Thomas, so wollen wir diese Gestade verlassen, Siegt aber der edle Yaman, so übergebe Kleiber die schöne Elena samt angemessener Lösung. Friede sei alsdann zwischen Rapid und Kleiber und nicht Zwist, sondern Freundschaft sollen uns verbinden. So wurde Patric, der laut austönende Herold, hingeschickt zu Kleibers Feste, die Nachricht zu überbringen. Dieser ging ein in Kleibers Mauern und wurde zu Kleibers Fürsten gebracht. Also sprach der laut austönende Herold Patric zu Kleibers Edlen: Höret, Edle Kleibers, welch Botschaft von Rapids Versammlung ich euch überbringe. Ein Zweikampf möge den Zwist entscheiden, der die Völker Kleibers und Rapids scheidet. Um der schrecklichen Feldschlacht zu meiden, fordert Yaman, dem die schöne Elena von Kind an vertraut war, Kleibers Fürsten Thomas zum Kampfe Mann gegen Mann Bis einer danieder liegt und sich die Glieder ihm lösen. Siegt Thomas, so wollen wir diese Gestade verlassen und nicht wiederkehren noch sonst Den Zwist erhalten Siegt aber der edle Yaman, so gebet heraus die schöne Elena samt angemessener Lösung Und nicht Zwist soll sein zwischen Kleiber und Rapid, sondern Freundschaft. Da staunten hoch an die edlen Kleibers des Herolds Patric lautaustönendes Wort Und ihm erwiderte Kleibers Fürst Thomas daselbst: Höre, Patric, Rapids Herold, mein Wort, Mit Wohlgefallen hören wir, dass Rapids Edle der schreckenbringenden Feldschlacht meiden wollen So sollen durch den Zweikampf Mann gegen Mann die Götter entscheiden Der edle Yaman wird in den Aides eingehen, denn, traun, niemals werde ich die schöne Elena mehr herausgeben. Am nächsten Tage, da Eos kaum den Äther erhellt hatte, trafen sich die Edlen Rapids und Kleibers beid’ Und hervor traten die Streiter Yaman und Thomas, um in schrecklichem Zweikampf Die Sache zu entscheiden Zehn Schritt ward die Strecke abgemessen, da sich beide entfernt standen, Das lederne Geschoss auf einander zu richten Es begann der göttliche Thomas, doch nicht traf er Yaman, dieser zur Seite sich wendend. Nun trat der edle Yaman das Geschoss und traf Thomas mitten in den Leib Dieser taumelte und stützte sich mit einer Hand auf die Erde, da rannte Thrakiens Fürst Mit der Wut des Ares auf ihn zu, und schon sah ein jeder das Ende des Thomas gekommen Doch Aphrodite vom Olymp her schützte den göttlichen Thomas, den Ort in dichten Nebel hüllend Und brachte ihn weg vom Ort des Kampfes in seine Gemächer, dort Aeskolap ihm lindernde Salben auf die Wunden legte Die Edlen Rapids aber sandten aus ihren Herold Patric, dieser ging ein in Kleibers Feste Und sprach zu den versammelten Fürsten die geflügelten Worte: Höret Edle Kleibers, Ein jeder hat gesehen, dass der edle Yaman den Sieg davongetragen hat im Kampfe Mann gegen Mann So gewähret nun, was versprochen war. Gebet heraus die schöne Helena und angemessene Lösung So wollen wir diese Gefilde verlassen und Freundschaft soll sein zwischen unseren Völkern. Ihm erwiderte Kleibers Edler Nobbi also: Höre Patric, Herold Rapids, noch liegt darnieder der edle Thomas Und Schreckliches, deucht mich, wird uns widerfahren, denn niemals, sagt er, will er die schöne Elena herausgeben, nicht um alle goldenen Schätze, nicht um Rapids schnellste Rosse So bringe diese Nachricht zu Rapids Edlen. Also sprach Kleibers Nobbi. Da der wackere Herold die Nachricht überbracht zu Rapids Edlen sprach zuerst Benny der Völkerfürst: Nun wird gesühnt des Kleibers Thomas frevelhafte Tat, denn eingeschifft von Bavarien nähert sich Der Held Daniel, aus der festummauerten Wormatia, stark gleich einem Löwen und erfahren im Streite Schon morgen wird er uns erreichen, um mit uns Kleibers Feste zu erstürmen. Da jauchzten auf die Edlen Rapids, denn ohne gleichen war die Kraft und Gewandtheit des Helden Wormatias. Als Eos am nächsten Tage den Äther ganz in Licht gehüllt hatte standen sich die Männer Rapids und Kleibers gegenüber Und siehe, so wie der Sturm die Welle brausend an die Küste treibt, wo sie tosend sich am Gestade bricht, wie des Ägiserschüttrers Blitz die Eiche auf dem Berge trifft, so stürmten aufeinander Kleibers und Rapids Völker und groß war das Kampfgebrüll David, der Rufer im Streite, ward verletzt zu den Gezelten getragen, und auch der ätherdurchfliegende Jorle Doch Wormatias Held Daniel überragte sie alle und führte Rapids Reihen an Wie ein Löwe Kleibers Reihen durchbrechend, scheuchte er sie zurück, dass sie fürchteten grauses Verderben Siehe, das lederne Geschoss lässt zum flinken Sebastian er fliegen, von dessen Kopf es unaufhaltsam in Kleibers Pforte dringt Rechts wie links bricht Wormatias Held durch und niemand kann ihn hemmen Und wieder dringen zwei Geschosse in Kleibers wohl gehütetes Tor ein Eben da packt Kleibers edle der Mut der Verzweiflung und wild rennen sie auf Rapids Pforte an Doch mitten in deren Streben setzen Rapids Edle den verblichen Gegenangriff Entsetzt weichen die überraschten Völker Kleibers, und kein Halten ist mehr Rapids Wüten Noch zwei mal wird das Geschoss in Kleibers Tor versenkt, bevor die Feste gestürmet, Aber siehe, mit Poseidons Hilfe bringt Kleibers Völkerhirte Thomas die schöne Elena hinfort Sagt mir, Musen, die ihr olympische Höhen bewohnet, war’s in einen Palast auf dem Grund des Rheines War es in die rossenährende Neckarau, wo er sie verbarg vor Menschen und Göttern Und schwor, sie niemals herauszugeben mehr, denn Rapid die Meisterschaft des Fußes erringe in Mannheim, der Stadt der prangenden Häuser, in den Staub zu stoßen die Harmonia und ihr zu rauben den goldenen Pokal, also schwor der Völkerhirte Thomas Aber die Götter auf den Höhen des Olymps, ob des Frevels erzürnt, beschlossen Hinabzuschicken Kleibers Völker in Aides Wohnung, wo auf sandigen Fluren sie in Hirschackers, Sandhofens und Schriesheims scholligen Gefilden sich fortan wandeln sollten.



Rapid-Kleiber 6-0 (3-0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Sep 15 11:28:13 MEST 2009
In einem sehr einseitigen Derby gewannen wir, auch in der Höhe verdient mit 6:0! Daniel feierte mit 5 Toren einen grandiosen Einstand, den anderen Treffer erzielte Sebastian. Großen Anteil am Sieg hatte auch "Goalie" Jürgen, der kurzfristig zu seinem ersten Saisonspiel kam!



Gartenstadt - Rapid 2-3 (1-0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Sep 15 11:21:46 MEST 2009
In ein kampfbetonten Partie siegten wir letztlich verdient mit 3 zu 2. Die Tore erzielten Sebastian und zweimal David!



"Ilias reloaded" veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Wed Sep 9 21:07:04 MEST 2009
Ilias reloaded Erster Gesang Rapids Edle treffen sich des frühen Morgens an der Esso und eilen mit der Kraft von Tausend Rossen zum Feld in der Gartenstadt, um die Feste zu erstürmen. Zeus zürnt, weil ihm keine Opfer gebracht wurden und stärkt den Kampfgeist der Gartenstädter. Diesen geling, ein Geschoss in Rapids goldene Pforte zu lenken. Schorle verteidigt heldenhaft Rapids Pforte. Kampfpause. Athene erscheint Sven und ermutigt Rapids Edle. David lenkt zwei Geschosse in Gartenstadts Tor. Die Feldschlacht tobt. Rapid stürmt die Gartenstädter Feste und erringt den Sieg. Singe, o Muse, des Davids Männer Zorn Begierig die Meisterschaft des Fußes zu erringen Im stolzen Mannheim, der Stadt der prangenden Häuser, in den Staub zu stürzen Harmonia, ihr den goldenen Pokal zu rauben und ihr Leid zu bereiten zu Rapids ewigem Ruhme. So trafen sich Rapids Edle, da Eos noch kaum den Äther erhellt hatte, David, der Rufer im Streite, Peters Sohn, und sein Bruder Phillip, hervorragend beide an Gestalt und Geschicklichkeit des Fußes, der gerenische Held Sven, dessen Vater einst weit von Syracus herkam, geadelt durch Arbeit, berufen vomals in Deutschlands Auserwählte des Fußes, alle überragend an Geschicklichkeit des Fußes und geübt im Kampfe, ferner Sebastian, Sohn des Hermann, schnell wie Hermes, der Götterbote, Schorle, der Hüter der goldenen Pforte, grimmigen Blicks [denn niemand vergönnt er, Geschosse zu lenken in Rapids Tor], den Äther göttergleich durchfliegend, Alex, der große Renner, kampferprobt und erfahren, ferner Benny, groß aufragend an Gestalt, Phillip, der von der Wallstadt herkam, Charly, Edler vom Lindenhof, Thomas und Simon, gleich Leun die Reihen durchpflügend. Mit Wagen, gezogen von starken Rossen, zogen sie vor die Tore der Gartenstadt, um sich in offener Feldschlacht zu messen. Ebenso zogen Gartenstadts Edle daher, gar furchtbar gehüllt in gelbe Tücher, und es entbrannt’ offen die Schlacht. So zahlreich wie die Schneeflocken im Winter waren Rapids Angreifer vor der Gartenstädter Pforte. Allein, der Welterschüttrer Zeus zürnte den rotgewandeten Rapidlern, denn nicht hatten sie ihm dargebracht Festhekatomben, noch ihm geopfert den feisten Bock. So ermutigt Kronios den Kampfgeist der Gartenstädter, und da sie mutig anrennen, trifft ein Geschoss im Gewühl in die vom ätherdurchfliegenden Schorle tadellos gehütete Pforte. Dies betrübte Rapids Edle und sie begannen am Siege zu zweifeln. Wieder und wieder, so wie die Wellen des Meeres, kamen die Gartenstädter vor Rapids Tor, allein Schorle, der Hüter der goldenen Pforte, den Äther kühn durchfliegend, lenkte Geschoss um Geschoss hinweg von Rapids Tor. Da Eos immer höher am Himmel stand, vereinbarten die Kämpfer eine Pause, um sich zu besinnen und ihre Kräfte neu zu sammeln. Als Athene, des Zeus blauäugige Tochter, dies vom Olymp aus sah, stieg sie in ihren goldenen Wagen und flog hinab zur Erde. Sei näherte sich dem generischen Helden Sven in lieblicher Gestalt und sprach zu ihm die geflügelten Worte: O Sven, Du Held Rapids, gar kopflos rennen Deine Männer an auf des Gegners Feste, nicht gedenkend des flinken Laufs und der Geschicklichkeit des Fußes. Zeus, der Welterschüttrer hat der Gartenstädter Kampfgeist gestärkt, und wie wilde Eber rennen sie an auf Rapids Pforte. Allein in hurtigem Laufe und mit eurer Geschicklichkeit könnt ihr sie besiegen, dass nimmer mehr sie erhaschen das lederne Geschoss. Tut, wie ihr’s in tausendfacher Übung getan, so werdet ihr der Gartenstädter Tor erstürmen. Also sprach die Tochter des Zeus, dem Kronion gleich an Ratschluss. Im Rat der Weisen saßen und standen die Edlen Rapids beisammen, und als erster ergriff Der generische Held Sven das Wort und sprach die geflügelten Worte: Edle Rapids, rotgewandete und Bundesgenossen, gar kopflos rennt ihr an auf des Gegners Pforte, nicht gedenkend des flinken Laufs und der Geschicklichkeit des Fußes. Allein in hurtigem Laufe und mit unserer Geschicklichkeit können wir sie besiegen, dass nimmer mehr sie erhaschen das lederne Geschoss. Tut, wie ihr’s in tausendfacher Übung getan, so werden wir den Sieg erringen. Ihm erwiderte der Rufer im Streite David: O Sven, wahr hast Du gesprochen und nicht geziemt es mir, Dir zu widersprechen, doch wie wilde Eber dringen die Gartenstädter auf uns ein, Zeus hat ihren Kampfesmut gestärkt, und unsere Reihen wanken. Da hob an der generische Held Sven: O David, wohl weiß ich, dass dieser staubige Platz in nichts gleicht Rapids heiligem Rasen; gar schwer ist’s, hier in der Fremde zu bestehen. Zeus lenkt ab das lederne Geschoss, und es springt, wohin es will. Doch wenn wir in flinkem Laufe und mit unserer Geschicklichkeit schnell weitergeben das lederne Geschoss, traun, nimmer werden die Edlen Gartenstadts es mehr erhaschen. Also sprach der generische Held Sven, und Rapids Edle jauchzten auf, von Kampfeslust durchdrungen, die Athene in ihnen entfachte. Also trafen sie sich wieder zur tobenden Schlacht, und grauenvoll hallte der Schlachtruf. Alex, der Renner, durchbrach der Gartenstädter Reihen und drang von links auf deren Tor, doch gehemmt von zwei Verteidigern übergab er das lederne Geschoss an David, den Rufer im Streite, der mit einem mächtigen Schuss es in der Gartenstädter Pforte versenkte, dass das Netz sich wölbte. Hierauf folgten weitere Angriffe, doch tapfer verteidigten die gelbbetuchten Edlen der Gartenstadt. Doch David, der Rufer im Streite, durchpflügte, gleich einem Leun, ihre Reihen, und niemand konnte ihn hemmen. So lenkte er abermals das Geschoss von rechts her auf das Tor zukommend in der Gartenstädter Pforte. Da jauchzten die Edlen Rapids auf, denn zum Greifen nah nun erschien ihnen der Sieg. Als David, der sonst untadelige Hüter des Gartenstädter Tores das Geschoss fallen ließ vor den Fuß des flinken Sebastian, war es abermals um Gartenstadt geschehen. Doch noch war der Kampfe nicht vorbei. Nun rannten die gelbbetuchten Gartenstädter an. Wie die wilden Eber des Waldes drangen sie auf Rapids Tor ein, doch ein ums andre mal wurden sie gehemmt, sei es durch Rapids tapfere Verteidigung, sei es durch den ätherdurchfliegenden Schorle, sei es durch eigene Ungeschicklichkeit. Nicht vergönnte ihnen nun auch Zeus mehr den Sieg, nur einmal noch konnten sie den ätherdurchfliegenden Schorle bezwingen. Dann sanken die Kämpfer müde der nahrungsprossenden Erde entgegen, und Rapid errang den Sieg.



veröffentlich von: rapidnews
Datum: Mon Sep 7 11:42:40 MEST 2009
Ab heute werden wir wieder alle News hier veröffentlichen, Spielbericht von gestern folgt in Kürze....



Trainingsabsage veröffentlich von:
Datum: Thu Oct 30 12:31:17 MET 2008
aufgrund der schlechten witterungsverhältnisse findet heute KEIN training statt! werden am sonntag eventuell in die halle gehen...infos folgen...



Morio Feudenheim - Rapid 1:10 (0:5) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Oct 21 17:59:44 MEST 2008
TORFESTIVAL IN FEUDENHEIM - mit starken Personalsorgen angetreten, wussten wir vor Spielbeginn nicht, wie wir den Gegner aus Feudenheim einschätzen sollten. Sämtliche Zweifel konnten aber schnell abgelegt werden, denn wir spielten uns vom Anpfiff weg, in einen Rausch. Die Tore erzielten Sebastian, der nach überragender Leistung gleich 6 mal traf, David, der 3 Treffer erzielte, sowie Stephan, der einmal traf. Einziger kleiner Schönheitsfehler, der etwas unnötige Ehrentreffer, der stets fairen Feudenheimer. Als der gute Schiedsrichter Kessler die Begegnung pünktlich beendete, konnten wir auf 90, fast perfekte Minuten zurückblicken. KOMMENDEN SONNTAG SPIELEN WIR ZUHAUSE GEGEN 07 MANNHEIM!



Rapid-Kleiber 3:2 (1:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Oct 14 13:08:30 MEST 2008
Rapid schlägt Kleiber im Derby!!! In einem munteren Spiel, konnten wir unsere Vereinsfreunde von Kleiber, nach hartem Kampf mit 3:2 besiegen. Zu Beginn hatte Taktikfuchs Sven Minutoli gerade einmal 11 Spieler zur Verfügung, so kam es, dass Rainer "Ollie" Ohlhauser seine Chance bekam und zusammen mit Daniel Dimmler den Sturm bildete. In der Abwehr gab es im Vergleich zu den Vorwochen keine Veränderung, Medizinstudent Alex Solz machte mit seinen Kameraden Benny, Jürgen und Philip erneut ein prima Spiel. Im Mittelfeld agierten der heute stark aufspielende Sven Minutoli, der stets torgefährliche Tobias Ehrenberg sowie Vorbereiter David. Die Aussenbahnen beackerten in grandioser Manier, Marius und Michael. Zur Halbzeit ersetzte "Spielerpräsident" Peter, Routinier Ollie. Von Anfang an entwickelte sich ein recht einseitiges Spiel, wir hatten viele klare Chancen und hätten früh in Führung gehen müssen. Nach einem Eckstoss stand Rapidlegende Daniel Dimmler goldrichtig und köpfte zum umjubelten 1:0 ein! Nach einer weiteren, gut getretenen Ecke hatte "Ollie" die Riesenchance zum 2:0, verfehlte jedoch knapp. Dann kam was kommen musste, Kleiber bekam vom etwas konfus agierenden Schiedsrichter einen Freistoss zugesprochen. Nach einem "Gewühl" im Strafraum köpfte ein Kleiberstürmer aufs Tor, Philip stand goldrichtig, auf der Linie und konnte klären, plötzlich ertönte aus heiterem Himmel ein Pfiff und der Schiedsrichter entschied auf Tor. Wieso, wird wohl nie geklärt werden können. Kurz darauf war Pause und wir trotteten geschockt in Richtung Kabine. Mannschaftsberater "Kretschi" fand in der Halbzeit die richtigen Worte, denn nach Wiederanpfiff legten wir los wie die Feuerwehr, besonders Marius war in dieser Phase kaum zu halten. Nach tollem Sololauf bediente er Peter, der sich im Stile eines Topstürmers freigelaufen hatte, leider konnte die Chance nicht verwerten und so blieb es vorerst beim 1:1. Dies sollte sich jedoch schnell ändern, nach schöner Eckballvariante staubte Tobias zum 2:1 ab, es war schon sein zweites Tor, in dieser noch so jungen Saison. Nach 70 Minuten wurde Michael im Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte Daniel souverän. Nun erarbeiteten wir uns eine Vielzahl an Tormöglichkeiten, scheiterten jedoch ein ums andere mal an Teufelskerl "Nobbie". Nur noch statistischen Wert hatte Kleibers Anschlusstor, welches kurz vor Schluss, nach einem klaren Stürmerfoul fiel. FAZIT: Ein hochverdienter Sieg im Derby, der auch ein wenig höher hätte ausfallen können. NÄCHSTE WOCHE SPIELEN WIR BEI MORIO FEUDENHEIM!



Rapid-Kleiber 3:2 (1:1) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Tue Oct 14 13:07:28 MEST 2008
Rapid schlägt Kleiber im Derby!!! In einem munteren Spiel, konnten wir unsere Vereinsfreunde von Kleiber, nach hartem Kampf mit 3:2 besiegen. Zu Beginn hatte Taktikfuchs Sven Minutoli gerade einmal 11 Spieler zur Verfügung, so kam es, dass Rainer "Ollie" Ohlhauser seine Chance bekam und zusammen mit Daniel Dimmler den Sturm bildete. In der Abwehr gab es im Vergleich zu den Vorwochen keine Veränderung, Medizinstudent Alex Solz machte mit seinen Kameraden Benny, Jürgen und Philip erneut ein prima Spiel. Im Mittelfeld agierten der heute stark aufspielende Sven Minutoli, der stets torgefährliche Tobias Ehrenberg sowie Vorbereiter David. Die Aussenbahnen beackerten in grandioser Manier, Marius und Michael. Zur Halbzeit ersetzte "Spielerpräsident" Peter, Routinier Ollie. Von Anfang an entwickelte sich ein recht einseitiges Spiel, wir hatten viele klare Chancen und hätten früh in Führung gehen müssen. Nach einem Eckstoss stand Rapidlegende Daniel Dimmler goldrichtig und köpfte zum umjubelten 1:0 ein! Nach einer weiteren, gut getretenen Ecke hatte "Ollie" die Riesenchance zum 2:0, verfehlte jedoch knapp. Dann kam was kommen musste, Kleiber bekam vom etwas konfus agierenden Schiedsrichter einen Freistoss zugesprochen. Nach einem "Gewühl" im Strafraum köpfte ein Kleiberstürmer aufs Tor, Philip stand goldrichtig, auf der Linie und konnte klären, plötzlich ertönte aus heiterem Himmel ein Pfiff und der Schiedsrichter entschied auf Tor. Wieso, wird wohl nie geklärt werden können. Kurz darauf war Pause und wir trotteten geschockt in Richtung Kabine. Mannschaftsberater "Kretschi" fand in der Halbzeit die richtigen Worte, denn nach Wiederanpfiff legten wir los wie die Feuerwehr, besonders Marius war in dieser Phase kaum zu halten. Nach tollem Sololauf bediente er Peter, der sich im Stile eines Topstürmers freigelaufen hatte, leider konnte die Chance nicht verwerten und so blieb es vorerst beim 1:1. Dies sollte sich jedoch schnell ändern, nach schöner Eckballvariante staubte Tobias zum 2:1 ab, es war schon sein zweites Tor, in dieser noch so jungen Saison. Nach 70 Minuten wurde Michael im Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte Daniel souverän. Nun erarbeiteten wir uns eine Vielzahl an Tormöglichkeiten, scheiterten jedoch ein ums andere mal an Teufelskerl "Nobbie". Nur noch statistischen Wert hatte Kleibers Anschlusstor, welches kurz vor Schluss, nach einem klaren Stürmerfoul fiel. FAZIT: Ein hochverdienter Sieg im Derby, der auch ein wenig höher hätte ausfallen können. NÄCHSTE WOCHE SPIELEN WIR BEI MORIO FEUDENHEIM!



TSV Schönau - Rapid 0:5 (0:1) veröffentlich von: berichterstatter
Datum: Sun Sep 28 23:31:58 MEST 2008
RAPID BESIEGT SCHÖNAU MIT 5:0 - das spitzenspiel des 2.spieltags hielt was es versprach! anfangs tat sich unsere junge elf recht schwer, denn sowohl der ungewohnte hartplatz als auch der teilweise hart agierende gegner machten uns zu schaffen. bis auf eine gute chance von sebastian neutralisierten sich die beiden teams über weite strecken der ersten halbzeit. in der 42. minute fiel dann, wie aus dem nichts das erste tor. tobbi hatte aus 16 metern abgezogen und sein strammer schuss schlug im kurzen eck ein. kurz darauf pfiff der gute schiedsrichter ott zum pausentee. die pause ließen wir nicht ungenutzt, sven gab uns die taktische marschroute der zweiten halbzeit mit auf den weg. voller tatendrang mussten wir jedoch kurz nach wiederanpfiff fast den ausgleich hinnehmen, doch schönaus spieler versagte und schoss aus knapp fünf metern am tor vorbei. leider gelang uns in dieser phase recht wenig, so war es einzig und allein unserer starken abwehr zu verdanken, dass wir kein gegentor kassierten. nach ca. 60 minuten hatten wir uns wieder gefangen, langsam kamen wir ins rollen und zogen geschickt unsere spielzüge auf. es sollte nicht lange dauern bis sebastian zum 2:0 einschoss, von nun an hatten wir eine hundertprozentige torchance nach der anderen. schönau kam kaum noch vor unser tor und in der 70 minute erzielte sebastian das umjubelte 3:0, kurz darauf folgte das 4:0 durch michael! nun gab es kein halten mehr und unser brasilianischer innenverteidiger alex schaltete sich in die offensive ein, sein weltklasse-pass leitete indirekt das 5:0 ein, michael war ja bereits mustergültig freigespielt und legte den ball quer, aus kurzer distanz krönte sebastian seine leistung und schob abgezockt ein. nächste woche darf es gerne so weiter gehen...BESTE SPIELER: ERNEUT EINE GESCHLOSSENE MANNSCHAFTSLEISTUNG



Rapid-Hirschacker 3:0(1:0) veröffentlich von: Berichterstatter
Datum: Wed Sep 24 13:53:19 MEST 2008
SOUVERÄNER AUFTAKTSIEG GEGEN HIRSCHACKER - mit einer leicht ersatzgeschwächten Mannschaft konnten wir am ersten Spieltag, den Gast aus Hirschacker mit 3:0 besiegen. Wir begannen recht druckvoll und kontrollierten den Gegner schon zu Beginn. Auf dem, vom Frühtau noch recht nassen Boden entwickelte sich ein interessantes Spiel, schon früh hatten wir klarste Chancen, vergaben diese jedoch zu überhastet. Mitte der ersten Halbzeit wurde das Spiel etwas ruppiger, da sich Hirschacker nur mit teilweise abenteuerlichen Fouls zu helfen wusste. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des soliden Schiedsrichters Ruck, die Erlösung, in Form des 1:0 durch Sebastian Benke. Kein schön herausgespielter Treffer, jedoch hochverdient. So ging es in die Pause und man genoss die 15 Minuten Erholung und lauschte gespannt der Halbzeitanalyse unseres Mittelfeldstrategen Sven Minutoli. Nach Wiederanpfiff änderte sich bis zur ca. 70. Minute recht wenig, wir agierten druckvoll, versagten jedoch im Abschluss. Nun kam die kurze Drangphase der Gäste, welche aber wieder und wieder an unserem starken Rückhalt Jürgen Breitinger scheiterten. Mit dem 2:0 durch Dimi erlosch jedoch das letzte Fünkchen Hoffnung der Gäste, noch etwas Zählbares vom Kiesteichweg mitzunehmen. Quasi mit dem Schlusspfiff gelang unserem Defensiv-Bollwerk Robert noch das 3:0! Fazit: Ein hochverdienter 3:0 Auftakterfolg, jetzt gilt es die gezeigte Leistung nächsten Sonntag "auf der Schönau" zu bestätigen, dort erwartet uns sicher ein etwas anderer Gegner.... Beste Spieler: geschlossene Mannschaftsleistung






News Rapid Mannheim News